Anzeige
Promiflash Logo
"Oma im Schnee": Samu verscherzt es sich mit TVOG-Talent!Gora, Andreas/Action PressZur Bildergalerie

"Oma im Schnee": Samu verscherzt es sich mit TVOG-Talent!

6. Nov. 2020, 8:06 - Paulina R.

Samu Haber (44) tritt bei The Voice of Germany ins Mega-Fettnäpfchen! In der Jubiläumsstaffel der Castingshow sitzt der finnische Rocker an der Seite von Kumpel Rea Garvey (47) im Doppeldrehstuhl. Als Team SamuRea sind die beiden eigentlich total beliebt und konnten sich bereits starke Talente sichern. Doch jetzt bekamen die beiden Musiker einen herben Korb – weil Samu eine Kandidatin als "Oma im Schnee" bezeichnete!

In der letzten Blind Audition wagte sich Targol Dalirazar mit dem Song "Neh Nah Nah" von Vaya Con Dios vor die Jury. Mit ihrer Performance begeisterte die Heidelbergerin nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Coaches: So drehten sich sowohl Mark Forster (37) als auch Samu und Rea um. Doch mit seinen Worten schoss sich der Blondschopf dann selbst aus dem Rennen: "Es war wie eine Oma im Schnee. Das sagen wir in Finnland. Es ging weiter und weiter. Hat Entertainment gemacht!", kommentierte Samu Targols Auftritt.

Die Rothaarige war davon so gar nicht begeistert: "Ich möchte keine Oma im Schnee sein. Ich bin es auch nicht!", erklärte die 37-Jährige leicht gekränkt. Obwohl Samu noch versuchte, sich herauszureden, konnte er Targol nicht mehr überzeugen – und sie ging kurz darauf ins Team von Mark.

ProSiebenSat.1 / Richard Hübner
Samu Haber, Rea Garvey und Nico Santos bei "The Voice of Germany"
ProSiebenSAT.1/Richard Hübner
Targol Dalirazar, Talent bei "The Voice of Germany" 2020
Instagram / reagarvey
Samu Haber und Rea Garvey, "The Voice of Germany"-Coaches
Was sagt ihr zu Samus Spruch?857 Stimmen
686
Ich fand's witzig! Keine Ahnung, warum Targol da so reagiert hat...
171
Mich hätte das auch gekränkt. Was für ein doofer Vergleich!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de