Rührende Worte von Golfstar Camilo Villegas! Zurzeit läuft es für den Sportler eigentlich ziemlich gut. Privat hat der gebürtige Kolumbianer aber mit einem schweren Schicksalsschlag zu kämpfen. Nachdem er und seine Ehefrau Maria im Juni bekannt gemacht hatten, dass bei ihrer kleinen Tochter Mia Krebs diagnostiziert wurde, mussten sie knapp einen Monat später eine noch viel tragischere Nachricht teilen: Das 22 Monate alte Mädchen überlebte die Krankheit nicht. Jetzt verriet Camilo, wie es ihm nach diesem schweren Verlust geht.

Während eines Interviews anlässlich des RSM Classic Golfturniers in dem US-Bundesstaat Georgia kamen bei dem 38-Jährigen Erinnerungen an seine verstorbene Tochter auf: "Ich ging auf den Golfplatz und sah dort einen kleinen Regenbogen. Ich musste an Mia denken und sagte mir 'Hey, lass uns einen guten Tag haben'. [...] Sie hat Farben und Regenbögen geliebt", gab Camilo im Gespräch preis. Er werde zwar jedes Mal emotional, wenn er über seinen kleinen Engel nachdenken oder sprechen müsse, aber der Golfer habe einen Weg für sich gefunden, trotzdem nicht aufzugeben, verriet er.

Die Anteilnahme an dem Verlust seines kleinen Mädchens ist nach wie vor groß. Das bekam Camilo erst kürzlich bei einem anderen Wettbewerb deutlich zu spüren. Auf Instagram teilte er ein Foto einer Informationstafel des Wyndham-Turniers. Unter einem Schnappschuss der kleinen Familie stand geschrieben: "Alle Profis, Mitarbeiter und Freiwillige tragen Regenbogenarmbänder, weil Mia Regenbögen geliebt hat."

Camilo Villegas' Tochter Mia im Mai 2020
Instagram / maria_ochoam
Camilo Villegas' Tochter Mia im Mai 2020
Camillo und Mia Villegas  im Mai 2019
Instagram / maria_ochoam
Camillo und Mia Villegas im Mai 2019
Maria, Mia und Camilo Villegas im September 2019
Instagram / maria_ochoam
Maria, Mia und Camilo Villegas im September 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de