Jessica Libbertz (46) kann aufatmen! Vor wenigen Wochen schockte die Sportmoderatorin ihre Fans mit beunruhigenden Nachrichten: Sie musste wegen einer Infektion im Gesicht, einer sogenannten Wundrose, ins Krankenhaus eingeliefert werden. Es bestand die Gefahr, dass die Bakterien durch die Entzündung aus dem Gesicht ins Gehirn wandern – und das hätte gefährlich werden können. Doch inzwischen geht es Jessica wieder besser: In wenigen Tagen soll sie sogar schon wieder im TV zu sehen sein!

Wie Bild berichtet, soll Jessica am Sonntag – fast genau vier Wochen nach ihren ersten Krankheitserscheinungen – auf dem Pay-TV-Sender Sky wieder die Bundesliga-Übertragung moderieren. "Mir geht es wieder gut, aber es war eine schwere und anstrengende Zeit. Mir selbst klingt das fast schon zu dramatisch, aber es ist wohl so, dass mein Mann mir das Leben gerettet hat", verriet die 46-Jährige. Denn nachdem zwei Ärzte ihr nur Medikamente gegen ihr Unwohlsein verschrieben hätten, habe ihr Gatte Roman einem weiteren Arzt ein Foto von der Entzündung geschickt – und der habe sie sofort ins Krankenhaus eingewiesen.

Nach zwei Wochen durfte Jessica die Klinik wieder verlassen und sich zu Hause weiter auskurieren. Über den ganzen Zeitraum hinweg habe sie jedoch weiterhin Antibiotika-Infusionen bekommen. "Dazu ganz viel Ruhe – und Fürsorge von Roman. So habe ich mich gut erholen können", berichtete die gebürtige Saarbrückerin von ihrem Genesungsprozess.

Jessica Libbertz, Moderatorin
Getty Images
Jessica Libbertz, Moderatorin
Jessica Libbertz und ihr Mann Roman
Getty Images
Jessica Libbertz und ihr Mann Roman
Jessica Libbertz im August 2019 in Düsseldorf
Getty Images
Jessica Libbertz im August 2019 in Düsseldorf
Habt ihr Jessicas Krankheit mitbekommen?71 Stimmen
19
Ja, davon habe ich gehört.
52
Nein, das ist an mir vorbeigegangen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de