Dieser Streifen kann sich wohl nicht zu George Clooneys (59) Erfolgsfilmen dazugesellen. Seit Dezember können die Zuschauer den Hollywoodstar in "The Midnight Sky" auf Netflix sehen. In dem Science-Fiction-Drama macht eine globale Katastrophe die Erde unbewohnbar. Während sich eine Gruppe von Menschen auf den Weg ins Weltall macht, um dort andere bewohnbare Planeten zu finden, verharrt der sterbenskranke Astronaut Augustine Lofthouse (George Clooney) auf der Erde. Doch der Film kommt bei den Fans gar nicht gut an – sogar im Gegenteil!

Auf dem offiziellen Instagram-Account der Streamingplattform wird Georges neuestes Drama regelrecht in der Luft zerrissen. Unter einem Beitrag macht die Mehrheit der User den Film ziemlich schlecht. "Langweilig", "Zeitverschwendung" und "Enttäuscht. Lahm. Doofes Ende", lauten die eindeutigen Worte der Abonnenten. Ein weiterer habe sogar schon nach der Hälfte ausgeschaltet. Ein anderer geht noch weiter: "Der langweiligste Film ever."

Doch unter den ganzen Kritikern gibt es auch einige Zuschauer, die George gerne bei der Reise durch die Arktis zugeschaut haben. "Ich fand ihn wirklich gut. Ich hätte gerne weiter über das Ende hinaus gesehen, aber der Fantasie sind da ja keine Grenzen gesetzt", lautete ein positiver Kommentar. Ein anderer Follower fand den Film "wirklich toll und sehr beruhigend".

George Clooney und Caoilinn Springall in "The Midnight Sky"
Netflix
George Clooney und Caoilinn Springall in "The Midnight Sky"
Felicity Jones und David Oyelowo in einer Szene von "The Midnight Sky"
Netflix
Felicity Jones und David Oyelowo in einer Szene von "The Midnight Sky"
George Clooney als Augustine in "The Midnight Sky"
NETFLIX
George Clooney als Augustine in "The Midnight Sky"
Wie hat euch der Film gefallen?466 Stimmen
130
Also ich fand ihn ziemlich gut.
336
Ich schließe mich der Mehrheit an – total langweilig!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de