Da geht einem doch das Herz auf! Pietro Lombardi (28) hatte sich vor Kurzem mit dem Coronavirus infiziert, also hieß es: Zu Hause bleiben – und zwar alleine! Der Sänger musste sich in Quarantäne begeben und durfte natürlich keinen Besuch empfangen. Das Schlimmste für ihn war daran, dass er seinen Sohn Alessio (5) so lange nicht sehen konnte. Jetzt geht es Pie aber wieder gut und er darf seine Wohnung wieder verlassen. Natürlich gab es direkt ein Vater-Sohn-Wiedersehen und die Freude darüber teilte der Sänger mit seinen Fans im Netz.

In seiner Instagram-Story teilte Pietro die Eindrücke der Wiedervereinigung mit seinem Sohnemann – für ihn sei es der "schönste Tag" gewesen. "Alessio? Wen habe ich wieder zurück?", fragte er den Fünfjährigen ganz aufgeregt. "Den Alessio", rief ihm der Kleine daraufhin freudig zu. Es war kaum zu überhören, wie glücklich die beiden gewesen sind. Nachdem sich der Musiker einen Schmatzer seines Sohnes abholte, diskutierten die beiden scherzhaft darüber, wessen Sehnsucht die letzten Wochen größer war. "Wir haben uns beide vermisst", stellte Pietro am Ende zufrieden fest.

Anfang des Jahres hatte der "Cinderella"-Interpret selbst auf Social Media verkündet, dass er an dem Virus erkrankt sei. Neben krankheitstypischen Knochenschmerzen plagte ihn auch der Verlust seines Geschmacksinns. "Da muss ich jetzt durch", stellte Pietro fest. Und wie es nun scheint, hat er die Krankheit gut weggesteckt – und kann jetzt endlich wieder die gemeinsame Zeit mit Alessio genießen.

Sänger Pietro Lombardi mit seinem Sohn Alessio
Instagram / pietrolombardi
Sänger Pietro Lombardi mit seinem Sohn Alessio
Pietro und Alessio Lombardi
Instagram / _pietrolombardi_
Pietro und Alessio Lombardi
Pietro Lombardi im Oktober 2020
Instagram / pietrolombardi
Pietro Lombardi im Oktober 2020
Hattet ihr mitbekommen, dass Pietro in Quarantäne war?342 Stimmen
313
Klar. Ich folge ihm auch auf Social Media.
29
Nee. Das ist irgendwie an mir vorbei gegangen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de