Bastian Yotta (44) ist untröstlich! Den Realitystar kennt man eigentlich eher als eingefleischten Macho. Für seine oft derben Sprüche erntet der ehemalige Dschungelcamper auch immer wieder heftige Kritik. Jetzt zeigt sich Bastian aber mal von seiner verletzlichen Seite und schüttet seinen Followern sein Herz aus. Im Netz trauert er um sein geliebtes Haustier-Eichhörnchen Fritzi – und vergießt dabei eine Menge bittere Tränen.

Auf Instagram teilte der 44-Jährige jetzt eine traurige Nachricht: Sein Eichhörnchen, um das er sich jahrelang gekümmert hat, ist verstorben. "Ich habe sie gefunden, als sie zwei Wochen alt war. Sie war fast tot und ich habe sie gerettet und sie wurde mein Ein und Alles. Ich habe Fritzi mehr geliebt, als Worte beschreiben können", schrieb er zu einem Bild, auf dem er dicke Tränen weint. Auch in seiner Story verabschiedete er sich noch einmal liebevoll von seinem tierischen Freund. "Ich habe ihn aufgezogen. Er war behindert und ich habe mich liebevoll um ihn gekümmert. Er war für mich alles. Er war für mich mein Baby. Heute hat es mir schlichtweg mein Herz zerrissen", schluchzte er.

In der Vergangenheit stand Bastian beim Thema Tiere in heftiger Kritik. Ihm wurde mehrfach vorgeworfen, Tiere gequält zu haben. Selbst ein angebliches Beweisvideo kursierte im Netz. Er wies bislang aber immer alle Anschuldigungen von sich und betonte, wie sehr ihm Tiere am Herzen liegen: "Wer mich kennt, weiß das. Ich liebe Tiere über alles. Ganz ehrlich? Manchmal sogar mehr als Menschen."

TV-Star Bastian Yotta
Instagram / yotta_life
TV-Star Bastian Yotta
Bastian Yottas Eichhörnchen Fritzi
Instagram / yotta_life
Bastian Yottas Eichhörnchen Fritzi
Bastian Yotta mit seinem Eichhörnchen Fritzi
Instagram / yotta_life
Bastian Yotta mit seinem Eichhörnchen Fritzi


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de