Wer hat jetzt was genau gesagt? Seit gestern wohnen Ex-Bachelor Oliver Sanne (34), Prince Charming-Star Sam Dylan (29) und Reality-TV-Star Christina Dimitriou (29) gemeinsam im Tiny House der großen Dschungelshow und kämpfen um den Einzug ins Camp 2022. Bereits am ersten Tag wurden die Gespräche zwischen dem Trio ernster und tiefer – blöd nur, dass dabei auch Alkohol im Spiel war und Sam heute wohl nicht mehr so richtig weiß, was Christina über ihn sagte. Deswegen konfrontierte er die 29-Jährige mit heftigen Anschuldigungen.

Weil Sam einen Filmriss habe, wie er selbst zugab, konnte er sich nicht mehr genau an das Gespräch des vergangenen Abends erinnern. Er ist sich aber sicher: Christina habe ihn als Prostituierte bezeichnet! Die Ex-Temptation Island-Kandidatin hält allerdings dagegen. "Ich mag es nicht, wenn man mir etwas unterstellt, was ich nicht gesagt habe", stellte sie klar. "Als würde ich das gesagt haben. Er ist dumm und naiv und glaubt das", wetterte sie weiter. Und einen Tipp an Sam hielt die 29-Jährige auch noch bereit: Er solle weniger trinken – dann könne er sich die Dinge auch besser merken.

Die Situation schaukelte sich so weit hoch, dass Christina anfing zu weinen – und Sam sogar mit Gewalt drohte. "Ich meine das ernst, sonst knallt es gleich", sagte sie genervt. So etwas lasse sie sich schließlich nicht gefallen. Sam spielte daraufhin sogar mit dem Gedanken, die Show zu verlassen, weil ihm alles zu viel war.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow" auf TVNOW.de

Christina Dimitriou, Reality-TV-Star
Instagram / christinadimitriou_official
Christina Dimitriou, Reality-TV-Star
Sam Dylan in der Dschungelshow
TVNOW / Stefan Gregorowius
Sam Dylan in der Dschungelshow
Oli, Sam und Christina in der Dschungelshow
TVNOW / Stefan Gregorowius
Oli, Sam und Christina in der Dschungelshow
Könnt ihr verstehen, dass Christina sich über Sams Fragen ärgert?1743 Stimmen
1062
Ja, das geht gar nicht.
681
Nein, sie übertreibt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de