Larry Kings (✝87) Tod schlägt große Wellen. Der Moderator ist am Samstag in einer Klinik in Los Angeles verstorben, in die er Anfang des Monats wegen einer Coronavirus-Infektion eingeliefert worden war. Der gebürtige New Yorker zählte zu den berühmtesten Persönlichkeiten des US-Fernsehens und galt als legendärer Talkmaster, der nicht nur Stars und Sternchen aus dem Showgeschäft, sondern auch zahlreiche Politiker interviewte. Einige von ihnen zollten Larry nun Tribut – darunter sogar der russische Präsident Wladimir Putin (68).

Wie die staatliche russische Nachrichtenagentur RIA berichtet, sagte der Kreml-Sprecher Dmitri Peskow: "King interviewte Putin wiederholt. Der Präsident hat immer seine große Professionalität und seine unbestreitbare journalistische Autorität geschätzt." Neben Putin erinnerte sich auch Andrew Cuomo, der Gouverneur des US-Bundesstaates New York. "Larry King war ein Junge aus Brooklyn, der ein Nachrichtensprecher wurde, der die Nachrichtenmacher interviewte. Er führte über 50.000 Interviews, die die Amerikaner klar und deutlich informierten", schrieb der 63-Jährige auf Twitter.

Darüber hinaus widmeten dem "Larry King Live"-Star auch einige seiner TV-Kollegen warme Worte. Piers Morgan (55) twitterte: "Larry King war einer meiner Helden." Der Moderator Andy Cohen (52) schrieb auf dem Portal, dass er das lockere Format seiner CNN-Sendung und seine unglaubliche Stimme gemocht habe.

Larry King, Moderator
Getty Images
Larry King, Moderator
Wladimir Putin, russischer Präsident
Getty Images
Wladimir Putin, russischer Präsident
Piers Morgan, Moderator
Getty Images
Piers Morgan, Moderator


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de