Billie Eilish (19) fühlt sich nicht mehr sicher! Die Sängerin musste sich in der Vergangenheit schon des Öfteren mit Hatern auseinandersetzen. Vor allem ihr Look – ultralange Fingernägel, weite Klamotten und ihre grünen Haare – wurde immer wieder aufs Neue kritisiert. Doch seit einer Weile beschränken sich die Hassnachrichten, die die "Bad Guy"-Hitmacherin erhält, nicht länger nur aufs Internet: Die Ausnahmemusikerin wird von einem Mann gestalkt und erhält Morddrohungen!

Deshalb hat die 19-Jährige jetzt vor Gericht in Los Angeles Schutz vor einer Person beantragt, von der sie behauptet, dass sie gefährlich sei und sie belästige. Das berichtet nun TMZ. Dem Nachrichtenportal zufolge reichte Billie Dokumente ein, um eine einstweilige Verfügung gegen einen Mann namens John Hearle zu erwirken. Laut den Papieren beschuldigt die Grammy-Gewinnerin Hearle, ihr mehrere bedrohliche Briefe geschrieben zu haben. In einem ist zu lesen: "Du wirst nicht bekommen, was du willst, es sei denn, du willst mir einen Gefallen tun und sterben... Du wirst bald sehen, dass [...] du sehr wohl sterben könntest... Du wirst sterben."

Außerdem gibt Billie an, dass Hearle sie seit vergangenem Sommer beim Betreten und Verlassen ihres Zuhauses beobachte. Dabei soll er Gesten machen, die andeuten, dass er ihr die Kehle aufschlitzen will. Die "bellyache"-Interpretin fühle sich deswegen nicht mehr sicher in ihren eigenen vier Wänden. Sie möchte nun, dass ein Richter erzwingt, dass Hearle sich ihr nicht mehr als 180 Meter nähern darf.

Billie Eilish in Atlanta
Getty Images
Billie Eilish in Atlanta
Billie Eilish im Dezember 2019
Instagram / billieeilish
Billie Eilish im Dezember 2019
Billie Eilish, Musikerin
Getty Images
Billie Eilish, Musikerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de