Als Niko Griesert (30) in der ersten Der Bachelor-Folge auf Michèle de Roos traf, war direkt klar: Die beiden kennen sich. Die Single-Lady und der Rosenkavalier standen tatsächlich bereits vor der Sendung via Social Media miteinander in Kontakt. Da es damals aber nicht zu einem Treffen gekommen war, warfen die anderen Kandidaten der Kölnerin mangelndes Interesse an dem TV-Junggesellen vor. Im Promiflash-Interview hat sich Michèle nun zu den Vorwürfen geäußert.

"Anfänglich konnte ich die Reaktion der Kandidatinnen sehr gut nachvollziehen, allerdings kann ich nicht verstehen, wieso man im weiteren Verlauf nicht mit mir das Gespräch sucht, um Unklarheiten zu beseitigen", erklärte die hübsche Brünette gegenüber Promiflash. Dann wäre das Thema ihrer Meinung nach vermutlich auch nicht so lange präsent gewesen. Tatsächlich sei es damals nämlich nicht aus mangelndem Interesse, sondern anderen Umständen nicht zu einem Treffen gekommen.

Dass ihre Mitstreiterinnen auf die vorangegangene Bekanntschaft eifersüchtig waren und ihr falsches Spiel vorwarfen, habe die 25-Jährige zuerst gar nicht bemerkt: "Natürlich habe ich die angespannte Stimmung wahrgenommen, konnte mir aber den Grund nicht erklären." Für Michèle sei es normal, dass man mit einigen Menschen schneller warm werde als mit anderen.

Alle Episoden von "Der Bachelor" bei TVNow.

Michèle de Roos und Niko Griesert bei ihrem Bachelor-Date
TVNOW
Michèle de Roos und Niko Griesert bei ihrem Bachelor-Date
Niko Griesert mit den Bachelor-Kandidatinnen
TVNow
Niko Griesert mit den Bachelor-Kandidatinnen
Michèle de Roos und Niko Griesert in Folge fünf von "Der Bachelor"
TVNOW
Michèle de Roos und Niko Griesert in Folge fünf von "Der Bachelor"
Hättet ihr gedacht, dass Michèle die Reaktionen der Bachelor-Girls nachvollziehen kann?1311 Stimmen
646
Nein, das ist für mich total unverständlich!
665
Ja, das kann doch jeder nachvollziehen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de