Der ehemalige US-amerikanische Gymnastik-Trainer John Geddert hatte 2012 bei den Olympischen Spielen große Erfolge gefeiert: Sein Team hatte bei dem Wettkampf sogar eine Goldmedaille abräumen können. Doch zuletzt hatte er dann vor allem für negative Schlagzeilen gesorgt – am Donnerstagmorgen wurde er unter anderem wegen sexueller Nötigung angeklagt. Doch jetzt machte eine traurige Nachricht die Runde: John ist nun im Alter von 63 Jahren verstorben.

Laut einem Bericht von The Washington Post sei John am Donnerstag, den 25. Februar, leblos aufgefunden worden. Die Generalstaatsanwaltschaft Michigan soll daraufhin bereits die Todesursache bestätigt haben: Demnach sei der Sport-Experte an den Folgen einer selbst zugefügten Schussverletzung gestorben. Die Familie des Verstorbenen meldete sich bislang nicht zu Wort.

Die Generalstaatsanwältin Dana Nessel äußerte sich während einer Pressekonferenz zu den jüngsten Ereignissen. "Dies ist ein tragisches Ende einer tragischen Geschichte – für jeden, der involviert ist", betonte sie. John hätte sich nicht nur wegen sexueller Nötigung und Menschenhandels, sondern unter anderem auch wegen Falschaussagen vor Gericht verantworten müssen.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

John Geddert bei den Olympischen Spielen 2012 in London
Getty Images
John Geddert bei den Olympischen Spielen 2012 in London
John Geddert im Juli 2012 in London
Getty Images
John Geddert im Juli 2012 in London
John Geddert und Jordyn Wieber im Oktober 2011 in Tokyo
Getty Images
John Geddert und Jordyn Wieber im Oktober 2011 in Tokyo


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de