War sie zu selbstsicher? Kathrin Kirste gehört definitiv zu den unterhaltsamsten Wer wird Millionär?-Kandidaten in der vergangenen Zeit. Die Berlinerin wusste nicht nur allerhand Geschichten zu erzählen, in der Folge am vergangenen Montag zeigte sie sogar ihre Twerk-Moves – sehr zum Staunen von Günther Jauch (64). Heute trat Kathrin wieder an und pokerte erneut hoch – vielleicht zu hoch? Am Ende musste sie sich mit 500 Euro zufriedengeben...

Es war die 64.000-Euro-Frage bei der die Rothaarige nicht weiter wusste. Weil sie sich bei der Antwort auf die Frage "Das von den Atemschutzmasken bekannte Kürzel FFP steht für 'Filtering...'?" nicht sicher war, entschied sie sich für den Publikumsjoker. Und obwohl die meist gedrückte Antwort mit 58 Prozent nicht sehr eindeutig ausfiel, stimmte Kathrin der Möglichkeit "Flow Protection" zu. "Wenn ich verliere, Scheiß drauf, dann hatte ich eine geile Sendung", pokerte sie. Die richtige Antwort lautete jedoch "Face Piece", Kathrin stürzte auf 500 Euro runter.

Dass der Ratefuchs fast die ganzen bereits erspielten 32.000 Euro verloren hat, war ihm dann doch nicht egal. "Ist das kacke!", ärgerte Kathrin sich. Während viele Zuschauer via Twitter Mitleid mit der Quasselstrippe hatten, hielt dieser sich bei anderen in Grenzen. "Selbst Schuld", schrieb beispielsweise ein User.

Die "Wer wird Millionär?"-Kandidatin Kathrin Kirste und Günther Jauch
TVNOW / Stefan Gregorowius
Die "Wer wird Millionär?"-Kandidatin Kathrin Kirste und Günther Jauch
Kathrin Kirste, "Wer wird Millionär?"-Kandidatin
TVNOW / Stefan Gregorowius
Kathrin Kirste, "Wer wird Millionär?"-Kandidatin
Kathrin Kirste und Günther Jauch bei "Wer wird Millionär?"
TVNOW / Stefan Gregorowius
Kathrin Kirste und Günther Jauch bei "Wer wird Millionär?"
Was sagt ihr dazu, dass Kathrin nur 500 Euro gewonnen hat?477 Stimmen
133
Sehr schade – ich hätte ihr mehr gegönnt.
344
Na ja, ich verstehe nicht, wieso sie nicht einfach ausgestiegen ist.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de