Anfang des Jahres brachte Neele Bronst (24) ihr erstes Kind zur Welt. Nach starken Schmerzen und 20 Stunden Wehen war die ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidatin überglücklich, endlich ihr Baby in den Armen halten zu können. Vor einigen Tagen hatte die junge Mutter dann aber mit einem Milchstau sowie Schüttelfrost zu kämpfen und ließ im Netz nichts mehr von sich hören. Nun meldete sich Neele bei ihren Fans zurück und äußerte sich zu ihrem Gesundheitszustand.

In ihrer Instagram-Story berichtete die 24-Jährige: "Gestern hatte ich hohes Fieber und musste dann abends den Notarzt rufen, weil ich 40 Grad Fieber hatte." Der Arzt habe ihr daraufhin ein fiebersenkendes Mittel gegeben und eine Brustentzündung diagnostiziert. "Meine Brust ist auf der rechten Seite immer noch hart und rot. Da muss ich weiter ausstreichen, abpumpen und ihn ganz viel stillen, damit sich das wieder gibt", erzählte die Influencerin. Nur wenn die Brust regelmäßig entleert werde, können die Entzündung und der Milchstau abklingen.

Obwohl es Neele körperlich schon wesentlich besser geht, beschäftigt sie etwas anderes stark: Da ihr Baby nicht schnell genug zunehme, soll ihr Sohn nach dem Stillen nun noch das Fläschchen bekommen. "Ich bin so traurig, dass ich jetzt zufüttern muss, ich habe wirklich alles gegeben", erzählte Neele mit Tränen in den Augen. Eigentlich hatte sie gehofft, den Kleinen in den ersten drei Monaten nur mit Muttermilch zu ernähren.

Neele Bronst
Instagram / neelejay
Neele Bronst
Neele Bronst mit ihrem Sohn, Januar 2021
Instagram / neelejay
Neele Bronst mit ihrem Sohn, Januar 2021
Neele Bronst mit ihrem Sohn
Instagram / neelejay
Neele Bronst mit ihrem Sohn
Könnt ihr verstehen, dass Neele enttäuscht ist, nicht stillen zu können?260 Stimmen
202
Ja. Ich kann mir vorstellen, wie schwer das für sie sein muss!
58
Nein. Ich kann nicht nachvollziehen, warum das so schlimm für sie ist!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de