Zieht Peter Zwegat (71) ein Comeback in seiner Erfolgssendung "Raus aus den Schulden" in Betracht? Durchschnittlich fünf Millionen Zuschauer verfolgten die verschiedenen Episoden, in denen der sympathische Mann mit dem Flipchart versucht, diversen Menschen aus der Schuldenfalle zu helfen. Doch seit sechs Jahren wurden außer zwei Specials keine neuen Folgen mehr gedreht. Nun sprach Peter darüber, inwiefern er es sich vorstellen könne, noch einmal zur Rolle des TV-Schuldenberaters zurückzukehren.

"'Raus aus den Schulden' zehn Jahre lang mit 150 Folgen – war toll. Ich hätte es vielleicht noch ein bisschen länger machen können", erklärte er im RTL-Interview. Des Weiteren gab er an, dass er immer gerne an diese Zeit zurückdenke und die Erlebnisse am Set in positiver Erinnerung behalte. Mittlerweile schließt er ein Comeback offenbar aus: "Jetzt bin ich zu alt, um es noch mal zu tun." Die vergangenen Wochen nutzte er dazu, ein autobiografisches Buch zu verfassen, das den Titel "Am Aschermittwoch fing alles an" trägt.

Momentan lebt Peter relativ abgeschieden mit seiner Frau Liane in einem Haus bei Berlin. Die beiden genießen lange, gemeinsame Spaziergänge und Peter kuschelt oft mit den Haustieren des Paars – einigen Katzen. Im TV wird man den 71-Jährigen also vermutlich nicht mehr sehen.

Peter Zwegat und seine Frau Liane
ActionPress/ Max Bertani
Peter Zwegat und seine Frau Liane
Peter Zwegat und seine Frau Liane
ActionPress/ Max Bertani
Peter Zwegat und seine Frau Liane
Peter Zwegat, TV-Star
ActionPress/ Stefan Gregorowius
Peter Zwegat, TV-Star
Was sagt ihr dazu, dass Peter kein TV-Comeback plant?245 Stimmen
132
Das ist echt schade!
113
Er hat sich den Ruhestand verdient!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de