Diese Erinnerung würde Jeffrey Dean Morgan (54) wohl am liebsten vergessen. Der Schauspieler ist vor allem bekannt für seine Rollen als John Winchester in Supernatural und als Negan in The Walking Dead – doch vor all diesen Engagements war er auch in einem anderen Erfolgsformat zu sehen: Star Trek: Enterprise. 2003 hatte er darin den Part eines Xindi-Reptilianers ergattert. Wie der Dreifach-Vater nun allerdings gesteht, war dieser Dreh alles andere als spaßig. Er hätte deshalb sogar fast seine Schauspielkarriere an den Nagel gehängt.

Das offenbarte Jeffrey nun in der neuesten Folge der YouTube-Show Hot Ones. Aber warum war seine Zeit am "Star Trek"-Set eigentlich so eine Horror-Erfahrung? Es habe vor allem an den schweren Prothesen und an der langwierigen Schminkprozedur gelegen. "Ich hatte eine wirklich harte Zeit im Make-up-Stuhl, ich hatte Strohhalme in meiner Nase [...] und es stellte sich heraus, dass ich klaustrophobisch bin", erklärt der 54-Jährige.

Das hätte ihn dann dazu veranlasst, noch mal über seine Berufswahl nachzudenken, da er nicht mehr sicher war, ob dieser Job das Richtige für ihn sei. "Ich war mir sicher, dass das einfach der falsche Weg für mich war und es brachte mich fast dazu, aufzuhören... es war schrecklich", erinnert sich Jeffrey. Letztendlich entschied er sich dann aber doch dazu, Hollywood nicht den Rücken zu kehren.

Angela Kang, Danai Gurira, Jeffrey Dean Morgan und Cailey Fleming auf der Comic-Con in San Diego
Getty Images
Angela Kang, Danai Gurira, Jeffrey Dean Morgan und Cailey Fleming auf der Comic-Con in San Diego
Der Schauspieler Jeffrey Dean Morgan
Getty Images
Der Schauspieler Jeffrey Dean Morgan
Jeffrey Dean Morgan und Bill Paxton im Januar 2015
Getty Images
Jeffrey Dean Morgan und Bill Paxton im Januar 2015
Seid ihr überrascht, dass Jeffrey beinahe seine Schauspielkarriere aufgegeben hätte?163 Stimmen
114
Ja, das hätte ich nicht gedacht.
49
Nein, jeder zweifelt doch mal.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de