Dass Elena Miras (28) sehr temperamentvoll ist, dürfte inzwischen kein großes Geheimnis mehr sein. Die einstige Love Island-Gewinnerin sorgte mit ihrem impulsiven Gemüt in den vergangenen Jahren immer wieder für Schlagzeilen: Zuletzt lieferte sie sich mit ihrem Ex-Partner Mike Heiter (28) nach der Trennung im vergangenen September einen monatelangen Rosenkrieg. Auch in der diesjährigen Promis unter Palmen-Staffel, die kommenden Montag startet, ist die Mutter einer Tochter mit von der Partie. Elena verrät nun, wie sie sich zuvor auf das Format vorbereitet hat!

"Man hat mir geraten zu meditieren", erklärt die Schweizerin jetzt ihre Strategie in einem Sat.1-Beitrag. Sie habe ihr Bestes gegeben und wirklich versucht, in sich zu gehen. Dennoch habe Elena noch ein paar Zweifel, ob ihr die Methode letztendlich auch wirklich helfen werde. "Ich weiß, mein Temperament ist schon echt krass, aber Weiterentwicklung ist sehr wichtig", betont die einstige Dschungelcamp-Kandidatin.

Die Beauty mit spanischen Wurzeln wisse selbst ganz genau, dass sie sich niemals mit allen Bewohnern der Villa gut verstehen werde. Sie sei einfach niemand, der mit jedem kompatibel ist. "Ganz im Gegenteil: Ich ecke sehr schnell an", gibt die 28-Jährige ehrlich zu. Deshalb hoffe sie, dass die Meditation sie in Konfliktsituationen stärken werde.

Elena Miras mit ihrer Tochter Aylen
Instagram / elena_miras
Elena Miras mit ihrer Tochter Aylen
Elena Miras, Reality-TV-Teilnehmerin
Instagram / elena_miras
Elena Miras, Reality-TV-Teilnehmerin
Elena Miras, "Promis unter Palmen"-Kandidatin 2021
Instagram / elena_miras
Elena Miras, "Promis unter Palmen"-Kandidatin 2021
Glaubt ihr, dass die Meditation für Elena bei "Promis unter Palmen" hilfreich sein wird?313 Stimmen
63
Ja, definitiv! Meditieren kann wirklich entspannend sein...
250
Nein, das glaube ich eher nicht. Dafür ist sie viel zu temperamentvoll!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de