Ashley Cain (30) zeigt sich dankbar. Seit bei seiner Tochter Azaylia kurz nach deren Geburt eine ebenso seltene wie aggressive Form von Leukämie diagnostiziert wurde, wehrt sich die Kleine gegen die Krankheit. Nun herrscht jedoch traurige Gewissheit: Azaylias Kampf wird vergeblich sein. Die Chemotherapie schlägt nicht mehr an, in ihrem ganzen Körper sollen Tumore entdeckt worden sein. Dabei hatte der Fußballer lange darauf gehofft, seiner Tochter doch noch eine lebensrettende Behandlung zukommen lassen zu können. Er hatte dafür sogar einen Spendenaufruf gestartet, bei dem mehr als 1,8 Millionen Euro zusammenkamen.

Das Geld sollte der Familie dabei helfen, nach Singapur zu fliegen, wo Azaylia eine auf sie zugeschnittene Behandlung erhalten sollte. Doch auch die dort ansässigen Ärzte teilten Ashley mit, dass sie seiner Tochter nicht helfen könnten. Der holte seine Tochter nun aus dem Krankenhaus nach Hause – um ihre letzten Tage so angenehm wie möglich zu machen. Auf Instagram zeigte sich der Brite trotz aller niederschmetternden Nachrichten gerührt angesichts dieserUnterstützung: "Ich finde keine Worte, ich bin völlig überwältigt." Er und seine Familie seien unendlich dankbar.

"Alle Menschen, die den Post geteilt, die gespendet haben – ganz ehrlich, ihr wisst gar nicht, wie sehr ihr uns mit eurer Güte geholfen habt", ließ Ashley verlauten. Zu den mitunter prominenten Spendern soll unter anderem auch der ehemalige Fußballprofi Rio Ferdinand (42) zählen.

Ashley Cain und seine Tochter Azaylia
Instagram / mrashleycain
Ashley Cain und seine Tochter Azaylia
Ashley Cain und seine Tochter Azaylia
Instagram / mrashleycain
Ashley Cain und seine Tochter Azaylia
Ashley Cain mit seiner Tochter
Instagram / mrashleycain
Ashley Cain mit seiner Tochter
Seid ihr erstaunt über den Betrag, der zusammengekommen ist?533 Stimmen
421
Ja, das ist wirklich unglaublich!
112
Nicht wirklich, er hat immerhin eine enorme Reichweite.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de