Im kommenden Monat wird Queen Elizabeth II. (94) wieder ihren königlichen Pflichten nachgehen. Die Königin muss zurzeit einen schweren Verlust verkraften. Nach 73 Ehejahren ist in der vergangenen Woche ihr Ehemann Prinz Philip (✝99) verstorben. Während der momentanen Trauerzeit nimmt die Monarchin keinerlei Termine wahr. Im Mai wird die Queen aber bei der Zeremonie zur britischen Parlamentseröffnung dabei sein – zu der sie früher immer von Philip begleitet wurde.

Wie ein Insider gegenüber The Sun verriet, hat die 94-Jährige nicht vor, mit der Tradition zu brechen und der Parlamentseröffnung am 11. Mai fernzubleiben. Auch die Rede, die sie in den vergangenen Jahrzehnten jedes Jahr gehalten hat, soll in diesem Jahr angeblich nicht ausfallen. Bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2017 hatte Philip die Queen immer zur Parlamentseröffnung begleitet. In diesem Jahr soll der Witwe nun ihr Sohn zur Seite stehen: "Sie kommt trotzdem – mit Prinz Charles (72)", erklärte die Quelle.

Seit sie den Thron im Jahr 1952 bestiegen hatte, verpasste die Queen die feierliche Zeremonie bloß zweimal. Einmal im Jahr 1959 als sie mit Prinz Andrew (61) schwanger war und dann noch einmal im Jahr 1963 als sie Prinz Edward (57) erwartete.

Queen Elizabeth II. und Prinz Philip bei der Parlamentseröffnung, 2014
Getty Images
Queen Elizabeth II. und Prinz Philip bei der Parlamentseröffnung, 2014
Queen Elizabeth II. und Prinz Charles bei den Braemer Games, 2019
Getty Images
Queen Elizabeth II. und Prinz Charles bei den Braemer Games, 2019
Prinz Philip und Queen Elizabeth II., 2007
Getty Images
Prinz Philip und Queen Elizabeth II., 2007
Hättet ihr gedacht, dass die Queen an der Parlamentseröffnung teilnimmt?314 Stimmen
262
Ja, das war mir klar.
52
Nein, ich hätte gedacht, sie nimmt sich noch etwas mehr Zeit.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de