Das Leben der britischen Königsfamilie nimmt langsam wieder Fahrt auf. Vergangenes Wochenende mussten die Blaublüter von Prinz Philip (✝99) Abschied nehmen: Nach seinem Tod am 9. April war der Mann der Queen (95) in Windsor beigesetzt worden. Wenige Tage später stand für Herzogin Kate (39) und Prinz William (38) jetzt aber das erste berufliche Event seit dem Verlust an – sie besuchten eine ehemalige Wirkungsstätte des Verstorbenen.

Wie The Sun berichtet, statteten die Eheleute am Mittwoch einem Stützpunkt der Royal Air Force im Osten von London einen Besuch ab. Dort unterhielten sich die dreifachen Eltern mit Kadetten, testeten die Simulatoren – und gedachten gemeinsam mit den anwesenden Soldaten auch ihres verstorbenen Verwandten: Mit Salut-Schüssen würdigte das Geschwader den Herzog von Edinburgh, der selbst 63 Jahre der königliche Patron der Kadetten gewesen war.

Bei ihrem Besuch waren sowohl Kate als auch William dunkel gekleidet – ein Zeichen der Trauer um Philip. Der Auftritt des Paares dürfte viele Fans überraschen: Immerhin halten die Royals derzeit eigentlich eine 30-tägige Trauerzeit ab, in der öffentliche Auftritte nicht stattfinden sollten. Da der Besuch des Stützpunktes jedoch zu Ehren des Toten stattfand, dürfte dieser als Ausnahme gelten.

Prinz Philip im Juli 2007 in Windsor
Getty Images
Prinz Philip im Juli 2007 in Windsor
Herzogin Kate bei einem Besuch der Squadron Air Training Corps, April 2021
Getty Images
Herzogin Kate bei einem Besuch der Squadron Air Training Corps, April 2021
Prinz William und Herzogin Kate im Gespräch mit Kadetten der Royal Air Force
Getty Images
Prinz William und Herzogin Kate im Gespräch mit Kadetten der Royal Air Force
Wusstet ihr über die Trauerperiode Bescheid?450 Stimmen
323
Ja, das war mir bekannt.
127
Nein, das ist mir neu!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de