Vergangenes Wochenende hat die Welt Abschied von Prinz Philip (✝99) genommen. Während einer bewegenden Trauerzeremonie wurde der Ehemann der Queen (95) zu Grabe getragen und seiner gedacht. Ein Bild sorgte dabei besonders für Emotionen: Aufgrund der aktuellen Kontaktbeschränkungen musste die trauernde Witwe alleine sitzen und die Trauerfeier ohne direkten Beistand überstehen. Nun sprach Mike Tindall (42), der Mann von Philips Enkeltochter Zara (39), über die außergewöhnliche Beisetzung und seine Eindrücke.

"Das waren zehn schwierige Tage", fasste der 42-Jährige die Zeit seit dem Ableben des Royals in seinem Podcast The Good, The Bad and The Rugby zusammen. Dabei sprach er auch über den Tag der Beisetzung: "Es war gespenstisch ohne die Menschenmassen und wegen der Abstandsregeln." Ironischerweise sei das allerdings genau das, was sich Prinz Philip für diesen Anlass vorgestellt hatte. "Es war der perfekte Tag, genau wie er es sich gewünscht hätte. Kein Wirbel. Weiter geht's", äußert sich Mike überzeugt. Vor allem die Details, wie etwa seine Handschuhe und seine Mütze auf dem Sitz seiner Kutsche, haben für Gänsehaut gesorgt. "Es war ein trauriger Tag, aber ich glaube, alles lief gut ab und es wurde sich gut um ihn gekümmert", versichert der Sportler.

Für die Queen fand der ehemalige Rugby-Nationalspieler ebenfalls nur lobende Worte und erklärte, dass seine Liebe zu ihr nun sogar noch größer sei. "Sie saß dort ganz alleine. Sie wusste, dass dies die momentane Lage derzeit erfordert und wollte mit gutem Beispiel vorangehen", berichtete der dreifache Vater und betonte erneut: "Sie ist großartig, einfach großartig."

Queen Elizabeth II. bei der Beerdigung von Prinz Philip
Getty Images
Queen Elizabeth II. bei der Beerdigung von Prinz Philip
Mike und Zara Tindall bei der Beerdigung von Prinz Philip
Getty Images
Mike und Zara Tindall bei der Beerdigung von Prinz Philip
Queen Elizabeth II., Oberhaupt des britischen Königshauses
Getty Images
Queen Elizabeth II., Oberhaupt des britischen Königshauses
Überrascht euch Mikes Eindruck?479 Stimmen
445
Nein. Ich hab' mir schon gedacht, dass es zwar anders, aber trotzdem bewegend war.
34
Ja, damit habe ich nicht gerechnet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de