Security-Panne in Windsor! Am vergangenen Wochenende wurde Prinz Philip (✝99) auf Schloss Windsor beerdigt. Damit die Zeremonie reibungslos ablaufen konnte, hatte es strenge Sicherheitsmaßnahmen gegeben. Von diesem Security-Aufgebot war allerdings schon zwei Tage später in der knapp fünf Kilometer entfernten Royal Lodge in Windsor nichts mehr zu spüren. Eine unbekannte Frau verschaffte sich Zutritt zu dem Wohnsitz von Prinz Andrew (61) – und zwar, indem sie vorgab, den Royal zu kennen!

Wie The Sun berichtete, ist eine 44-jährige Frau am vergangenen Montag bei der königlichen Residenz vorgefahren und hat unter dem Vorwand, sie kenne Andrew und sei mit ihm verabredet, verlangt, das Grundstück zu betreten. Die Wachen ließen sich offenbar von ihrem Auftreten und ihrem eleganten Look täuschen. So hätten sie die Unbekannte nicht nur eintreten lassen, ohne ihren Ausweis zu prüfen, sondern offenbar auch ihre Taxikosten bezahlt. Die Frau soll dann etwa 20 Minuten lang auf dem Gelände herumgelaufen sein, bevor sie das Haus des Herzogs von York betreten und einen Angestellten nach dem 61-Jährigen gefragt hat. Der hinzugerufenen Polizei stellte sie sich unter dem Namen Irene Windsor vor und behauptete, Andrews Verlobte zu sein und dort mit ihm zu leben.

Die Unbekannte wurde daraufhin festgenommen und psychiatrisch begutachtet. In ihrer Handtasche wurden Karten verschiedener royaler Wohnsitze und ein Schlüsselanhänger zur Selbstverteidigung gefunden. Der Palast hat sich zu diesem Vorfall bisher noch nicht geäußert. Die Sicherheitsmaßnahmen für die Royal Lodge sollen nun aber überprüft werden.

Prinz Andrew im April 2021
Getty Images
Prinz Andrew im April 2021
Prinz Andrew
Getty Images
Prinz Andrew
Prinz Andrew 2015 in London
Getty Images
Prinz Andrew 2015 in London
Was sagt ihr zu dem ungewöhnlichen Einbruch in die Royal Lodge?184 Stimmen
35
Halb so wild, es ist ja nichts passiert.
149
Das ist schon erschreckend.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de