Sind Annette Barth und Julian Meyer-Arnek mit ihrem Doppel-Deal zufrieden? Die Wirtschaftspsychologin und der Doktor der Physik stellten in der vergangenen Folge von Die Höhle der Löwen einen Sensor namens ajuma vor, der vor übermäßiger UV-Strahlung warnen und somit das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken, senken soll. Die Investoren Carsten Maschmeyer (61) und Nils Glagau (45) waren von dieser Idee direkt begeistert und schlugen dem Gründer-Duo vor, gemeinsam in ihr Geschäft einzusteigen. Wie läuft die Zusammenarbeit?

Im Promiflash-Interview erzählten Annette und Julian: "Dass wir beide im Doppelpack für uns gewinnen konnten, war gewissermaßen der Jackpot! Beide Löwen sind inspirierende Unternehmer und haben uns zusammen mit ihren Teams wirklich toll unterstützt, um unseren UV-Bodyguard erfolgreich am Markt zu platzieren." Nach der Ausstrahlung der Sendung hätten sie einige spannende internationale Anfragen bekommen – ihr Business solle nun weltweit expandieren. "Wir haben noch viel vor", stellten die Münchner klar.

Auf die Idee, den Hautkrebs-Sensor zu entwickeln, kam das Tüftler-Team unter anderem, weil Annette mit diesem Thema bereits in ihrer Jugend persönlich konfrontiert wurde. Die 40-Jährige hatte damals eine Hautveränderung, die ihr entfernt werden musste – heute hat sie an dieser Stelle noch immer eine Narbe. "Aber auch in meinem familiären Umfeld habe ich schon den einen oder anderen Fall von weißem Hautkrebs mitbekommen. Das prägt natürlich", fasste die Unternehmerin zusammen.

Carsten Maschmeyer bei "Die Höhle der Löwen"
TVNOW / Stefan Gregorowius
Carsten Maschmeyer bei "Die Höhle der Löwen"
Annette Barth und Julian Meyer-Arnek bei "Die Höhle der Löwen" 2021
TVNOW / Stefan Gregorowius
Annette Barth und Julian Meyer-Arnek bei "Die Höhle der Löwen" 2021
Nils Glagau, "Die Höhle der Löwen"-Investor
TVNOW / Bernd-Michael Maurer
Nils Glagau, "Die Höhle der Löwen"-Investor
Hättet ihr gedacht, dass die Gründer mit ihren Investoren so zufrieden sind?44 Stimmen
40
Ja, sonst hätten sie dem Deal ja nicht zugestimmt.
4
Nein, dass es so hervorragend läuft, hätte ich nicht erwartet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de