Anzeige
Promiflash Logo
Ohne es zu merken: So wäre Eric Stehfest beinahe gestorbenTVNowZur Bildergalerie

Ohne es zu merken: So wäre Eric Stehfest beinahe gestorben

7. Mai 2021, 21:18 - Elena R.

Eric Stehfest (31) ist in seinem Leben nicht nur einmal haarscharf dem Tod entkommen. Im Rahmen der TVNow-Dokumentation "Eric gegen Stehfest: In Therapie" spricht der einstige GZSZ-Star radikal ehrlich über seine Vergangenheit. Die wurde über Jahre hinweg von seiner Crystal-Meth-Sucht beherrscht. Dabei erinnert sich der Seriendarsteller auch an einen Tag, der beinahe sein letzter gewesen wäre. Ohne es zu merken, wäre Eric fast gestorben.

In dem TVNow-Format berichtet der 31-Jährige von einer durchzechten Party, die er unter Drogeneinfluss verlassen hat. "Ich komm raus, guck in die Sonne und es platzen alle Äderchen", erzählt Eric und gesteht: "Ich hatte definitiv eine Überdosis." Dennoch sei er in sein Handy vertieft gewesen und lief vor sich hin – bis ihn die Polizei aufhielt und ihn darauf hinwies, dass er gerade beinahe vom Zug überfahren worden wäre. "Sie sind bei geschlossener Schranke über die Schienen gelaufen und eine Sekunde nach Ihnen ist der Zug vorbeigefahren", erinnert sich der zweifache Vater an die Worte der Beamten.

Seine Drogenabhängigkeit scheint der Schauspieler inzwischen hinter sich gelassen zu haben. Selbst als er im vergangenen Jahr bei Dreharbeiten für eine Doku über Drogenmissbrauch wieder mit den Substanzen in Kontakt kam, blieb er standhaft. "Diese Droge [Crystal Meth, Anm. d. Red.] widert mich an, sie dient der Gefühlsabstumpfung, warum sollte ich jemals noch mal zu der Droge greifen?", fragte er sich damals selbst.

Alle Infos zu "Eric gegen Stehfest: In Therapie" auf TVNOW.de

TVNOW
Livia Brandão und Eric Stehfest bei "Eric gegen Stehfest: In Therapie"
TVNow
GZSZ-Star Eric Stehfest
Georg Wenzel / ActionPress
Eric Stehfest bei der Premiere von "9 Tage wach" im Zoo Palast Berlin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de