Vom gestrigen TV-Programm war Farina Yari, besser bekannt unter ihrem Instagram-Namen Novalanalove (30), nicht wirklich begeistert. Die Influencerin schaute sich auf Vox die Dokumentation "Die Macht von Social Media – Wie Influencer unser Leben verändern" an. Wenn es nach Farina geht, hatte diese allerdings nicht viel mit dem wahren Alltag eines Content Creators zu tun. Im Netz kommentierte sie die Sendung und zeigte sich alles andere als begeistert.

In ihrer Instagram-Story meinte Farina zu dem einmaligen Format: "Wenn das für Influencer repräsentativ sein soll, verstehe ich all die Kritik. Das ist schrecklich." In diesem Moment bezog sich die Kölnerin auf den Teil der Doku, in dem die Köln 50667-Darsteller Carolina Noeding und Daniel Peukmann begleitet wurden. Es wurde der Eindruck suggeriert, dass man als Influencer keinerlei Privatleben mehr habe und nur noch mit dem Handy in der Hand lebe. "Ich finde das teilweise so hohl leider", lautete Farinas Fazit.

Bei der 30-Jährigen läuft das Influencen zumindest überhaupt nicht so ab. Tatsächlich sei Farina auch für das Format angefragt worden. "Der Grund, warum ich so etwas nie annehme, ist, dass es immer mit dramatischer Musik unterlegt und in ein so negatives Licht gerückt wird", erklärte sie.

Novalanalove, Influencerin
Instagram / novalanalove
Novalanalove, Influencerin
Carolina Noeding und Daniel Peukmann
TVNOW / Vitamedia
Carolina Noeding und Daniel Peukmann
Farina Opoku alias Novalanalove, Web-Bekanntheit
Instagram / novalanalove
Farina Opoku alias Novalanalove, Web-Bekanntheit
Teilt ihr Farinas Meinung?626 Stimmen
363
Ja, mir schien die Doku auch nicht repräsentativ.
263
Nein, ich fand die Sendung ziemlich schlüssig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de