James Charles (21) muss sich weiteren Vorwürfen stellen. Der YouTuber sorgte erst vor wenigen Wochen für Schlagzeilen, weil er zwei Minderjährige nach Nacktfotos gefragt haben soll. Jetzt gibt es neue Anschuldigungen gegen ihn – von Kelly Rocklein. Sie war 2018 für sechs Monate bei ihm angestellt. Doch nun hat sie Klage gegen den Star eingereicht – und behauptet unter anderem: James brachte sie dazu, ihm die Haare an seinem Hintern zu entfernen.

Wie Insider berichtet, erklärte Kelly, dass sie jeden Tag zwölf Stunden arbeiten musste – und das sieben Tage die Woche. Neben unbezahlten Überstunden hätte die ehemalige Mitarbeiterin James auch den Po rasieren müssen, weil er bei einem Festival ein knappes Outfit tragen wollte. Zudem sei sie Opfer diskriminierenden Verhaltens und schließlich gefeuert worden, nachdem sie deswegen eine Woche krank geschrieben gewesen sei.

James äußerte sich nicht direkt zu Kellys Aussagen – verurteile ihr öffentliches Auftreten allerdings, wie er auf Twitter erklärte. In seinen Augen wolle sie dadurch Druck auf ihn ausüben. "Ich habe das Gefühl, dass ich erpresst werde", betont er. Den Gegenvorwurf der Erpressung stritt Kellys Anwalt allerdings ab.

James Charles, 2020 auf Instagram
Instagram / jamescharles
James Charles, 2020 auf Instagram
James Charles im Oktober 2020
Instagram / jamescharles
James Charles im Oktober 2020
James Charles im Mai 2019
Getty Images
James Charles im Mai 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de