Ungewohnt private Einblicke von Olivia Jones (51). Heute ist die ehemalige Dschungelcamp-Zweitplatzierte eine der bekanntesten Travestiekünstlerinnen Deutschlands. Dass sie diesen Beruf ausüben möchte, wusste sie schon früh. Bereits in der Schulzeit konnten die Outfits von Oliver Knöbel, wie Olivia mit bürgerlichem Namen heißt, nicht bunt und glitzernd genug sein. Rückhalt von ihrer Familie hatte die aus Springe stammende Künstlerin damals nicht – denn die schämte sich für Olivia.

In ihrer Autobiografie Ungeschminkt schreibt die 51-Jährige: "Je schriller meine eigenen Outfits und mein Styling wurden, desto schwieriger wurde das Verhältnis zwischen mir und meiner Familie." Ihre Großeltern hätten von ihrer Mutter sogar verlangt, ihr "die schwulen Flausen auszutreiben". Dabei ging es ihnen jedoch nicht um Olivias Homosexualität, sondern um ihren Kleidungsstil. Als die Wahlhamburgerin ihnen dann mitteilte, hauptberuflich Travestiekünstlerin werden zu wollen, verschlechterte sich das Verhältnis weiter. "Es kam zum Bruch mit meiner Familie", erinnert sie sich.

Erst nach ihrer Dschungelcamp-Teilnahme Anfang 2013 näherten Olivia und ihre Mutter einander wieder an. "Damals fuhr ich mit ihr für die Aussprache in den Urlaub – nach Gran Canaria. Dort nahmen wir uns tagelang füreinander Zeit, unterhielten uns und versuchten, uns in die jeweils andere Perspektive hineinzuversetzen", schildert Olivia. Das habe beiden geholfen, heute seien Mutter und Tochter enger miteinander als früher.

Olivia Jones bei einem Event
ActionPress
Olivia Jones bei einem Event
Olivia Jones im Januar 2019 in Köln
Krick, Jens
Olivia Jones im Januar 2019 in Köln
Olivia Jones im Jahr 2014
Getty Images
Olivia Jones im Jahr 2014
Wusstet ihr, dass Olivia so ein schwieriges Verhältnis zu ihrer Familie hat?199 Stimmen
85
Ja, davon habe ich schon mal gehört.
114
Nein, wie schade. Zum Glück konnte sie sich immerhin mit ihrer Mutter aussprechen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de