Es ist das Schicksal der meisten Serienstars, besonders, wenn sie Teil von Phänomenen wie O.C. California waren: Immer wieder fordern Fans und Medien eine Reunion und ein Comeback der beliebten Hitshow. Und so musste sich auch Mischa Barton (29) einmal mehr diesem Thema stellen.

Rachel Bilson, Mischa Barton, Benjamin McKenzie und Adam Brody
EVERETT COLLECTION, INC.
Rachel Bilson, Mischa Barton, Benjamin McKenzie und Adam Brody

Mischa war zu Gast auf dem Toronto Filmfestival und legte mit ihrem knallroten Dress und wild gestylter Haarmähne einen eindrucksvollen Auftritt hin. Später stand sie ET Canada Rede und Antwort und scheute sich nicht, ihre Meinung zum Thema O.C.-Reunion klar zu äußern. "Nein, daran zweifle ich sehr", meinte Mischa auf die Frage, ob sie ein Serienrevival für möglich halte, "ich denke einfach, dass diese Charaktere ein eigenes Leben hatten und dass sie so faszinierend waren, dass sie sehr schnell ausgebrannt waren."

Mischa Barton
Instagram / Mischa Barton
Mischa Barton

Offensichtlich kann sich die Beauty keine Handlung vorstellen, die ein Wiederaufleben des Showspektakels in Orange County rechtfertigen und unterhaltsam machen würde. "Immer, wenn man versucht, etwas zu wiederholen, klappt das irgendwie nicht. Und nach 'The O.C.' gab es eine Menge anderer Dinge, die ähnlich und sogar noch anzüglicher waren. Deshalb fühlt es sich für mich so an, als hätte das keinen Sinn... Das kann nirgendwo hin führen", verriet Mischa weiter.

Mischa Barton in O.C. California
Rex Features / Rex Features / ActionPress
Mischa Barton in O.C. California

Angesichts der Tatsache, dass ihre Serienfigur Marissa Cooper am Ende von Staffel drei starb, ist es sogar noch verständlicher, dass die Schauspielerin selbst keinen Weg zurück sieht.