Die Welt des Rennsports ist erneut in großer Trauer! Jason Dupasquier fuhr am Samstag im Qualifying zur Weltmeisterschaft in der Motorradklasse Moto3 auf der Rennstrecke in Mugello, ein Stück nördlich von Florenz. Zwischen den Kurven neun und zehn stürzte der junge Schweizer und wurde von einem nachfolgenden Fahrzeug schwer am Kopf getroffen. Heute erlag Jason im Alter von nur 19 Jahren seinen Verletzungen.

Mit einem Helikopter war der Schweizer nach dem Horrorcrash nach Florenz in eine Klinik gebracht worden, wie Bild berichtet. Dort versuchten die Ärzte, das Leben des Sportlers zu retten, indem sie seinen Zustand in einem künstlichen Koma stabilisierten – doch alle Bemühungen waren vergeblich. Die Eltern des Nachwuchstalents sollen den Sturz ihres Sohnes live im TV beobachtet haben und dann aus dem schweizerischen Fribourg sofort nach Florenz geeilt sein.

Es war nicht Jasons erster Sturz: Vor drei Jahren war er bereits in einen schweren Unfall auf der Rennstrecke verwickelt und brach sich damals den Oberschenkel. Sein Teamchef Florian Prüstel sagte gegenüber dem Blatt, dass der Crash für seinen Schützling keine Rolle mehr gespielt habe: "Spätestens ab dieser Saison wirkte er frei, hatte die Angst abgelegt. Im Winter trainierte er so hart wie nie. Und jetzt das."

Jason Dupasquier am 29. Mai 2021 im italienischen Mugello
Getty Images
Jason Dupasquier am 29. Mai 2021 im italienischen Mugello
Der Helikopter nach dem Crash auf der Rennstrecke
Getty Images
Der Helikopter nach dem Crash auf der Rennstrecke
Jason Dupasquier im Frühjahr 2021
Instagram / jasondupasquier50
Jason Dupasquier im Frühjahr 2021


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de