Jetzt spricht Abbie Quinnen offen über den Unfall, der sie mit Verbrennungen dritten Grades zurückließ. Das Unglück ereignete sich Anfang des Jahres, als das Model und sein Freund AJ Pritchard (26) ein Life-Hack-Video filmen wollten – der Dreh ging jedoch furchtbar schief und setzte die Haare der Blondine und ihre Kleidung in Brand. Seitdem wurde sie bereits zwanzigmal im Krankenhaus behandelt und musste sich drei Hauttransplantationen unterziehen. In einem Interview gestand sie nun: Der Vorfall und ihre Verletzungen belasteten ihre Beziehung sehr.

"Ich habe alles getan, um ihn von mir wegzustoßen. Ich war derart traumatisiert, dass ich sogar die Person, die mich am meisten liebt, anfeindete", gesteht Abbie gegenüber The Sun. Doch AJ ließ sich nicht einschüchtern und kümmerte sich um sie. Der Ex-Strictly Come Dancing-Profi kochte für die 24-Jährige, rieb ihre Narben viermal am Tag mit Cremes ein und sagte ihr oft, dass sie noch immer wunderschön sei. "Er blieb so ruhig und optimistisch für mich, aber ich war ein emotionales Wrack und ich wollte, dass er genauso am Boden zerstört ist wie ich", erinnert sich die Britin.

Sie fährt fort, dass sie lange nicht in den Spiegel gucken konnte, da sie sich nicht mehr wiedererkannte: "Alles, was ich sehen konnte, waren Verbrennungen in meinem ganzen Gesicht. Ich wollte [...] mich nicht aus der Perspektive einer anderen Person ansehen." Erst langsam habe Abbie gelernt, sich wieder zu akzeptieren.

AJ Pritchard und Abbie Quinnen
Instagram / abbiequinnen
AJ Pritchard und Abbie Quinnen
Abbie Quinnen im Juni 2021
Instagram / abbiequinnen
Abbie Quinnen im Juni 2021
Abbie Quinnen und ihr Freund AJ im Mai 2021
Instagram / abbiequinnen
Abbie Quinnen und ihr Freund AJ im Mai 2021
Wie findet ihr es, dass Abbie so offen über die Verbrennungen und den Unfall spricht?114 Stimmen
105
Klasse, das bewundere ich.
9
Na ja, von mir aus hätte sie davon nicht erzählen müssen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de