Julia Holz kämpft mit den Begleiterscheinungen ihrer Krebsbehandlung. Bei der Influencerin wurde vor ein paar Monaten Gebärmutterhalskrebs diagnostiziert. Daraufhin wurde die Mutter einer kleinen Tochter operiert, nun der Start ihrer Chemo- und Bestrahlungstherapie. Gestern hatte sie ihren ersten Tag der Behandlung. Nun meldet sich der Webstar einen Tag später bei seinen Followern und gibt ein Update über seine körperliche Verfassung.

"Ich bin ganz heiß, ich glaube, auf mir kannst du ein Spiegelei machen auf meinen Wangen", schildert Julia in ihrer Instagram-Story, während sie im Bett liegt. "Ich habe echt Probleme mit meiner rechten Niere, das kläre ich gleich ab, und Übelkeit und Sodbrennen. Das geht einfach nicht weg. Da lasse ich mir gleich noch was verschreiben", gibt sie weitere Einblicke in die Nebenwirkungen der Therapie. Zudem kämpfe sie mit Kopfschmerzen.

Doch lange ausruhen kann sich die Goodbye Deutschland-Bekanntheit nicht. Kurze Zeit danach meldet sich Julia erneut bei ihrer Community, während sie draußen ist. Die nächste Session ihrer Therapie steht an. "Das tut gut draußen an der frischen Luft. Und es geht zur Bestrahlung."

Julia Holz im Berliner Universitätsklinikum Charité
Instagram / mrs.julezz
Julia Holz im Berliner Universitätsklinikum Charité
Julia Holz im Juli 2021
Instagram / mrs.julezz
Julia Holz im Juli 2021
Julia Holz im Mai 2021
Instagram / mrs.julezz
Julia Holz im Mai 2021


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de