Zwischen Nico Schwanz (43) und seiner Ex Julia Prokopy (26) herrscht dicke Luft. Obwohl die beiden TV-Stars ein gemeinsames Kind haben, sind sie mittlerweile kein Paar mehr. Anstelle des Malemodels war Julias Mama mit im Kreißsaal und stand ihr bei der Geburt bei. Wie schlecht das Verhältnis zwischen den Eltern der kleinen Lina ist, wurde aber erst jetzt so richtig klar. Offenbar streiten sich die beiden, weil Nico angeblich keinen Unterhalt für seine Tochter zahlt – er wiederum behauptet, dass er seinen Spross nicht sehen darf.

Bei Exclusiv behauptete der 43-Jährige, dass er Lina seit ihrer Geburt noch nicht gesehen habe – und die ist mittlerweile bereits ein gutes halbes Jahr her. Auf die Vorwürfe, die ehemalige Bachelor in Paradise-Teilnehmerin verbiete ihrem Ex den Umgang mit dem gemeinsamen Kind, reagierte Julia nun ziemlich geschockt. "Eigentlich ist es eine private Angelegenheit, die niemanden etwas angeht. Deswegen schockt es mich umso mehr, dass er sich nun bewusst vor die Kamera setzt und solche falschen Behauptungen von sich gibt", begann die Blondine ein emotionales Statement. "Leider hat er die Kleine verleugnet als es um Unterhaltszahlungen ging. Er meinte, sie wäre nicht seine Tochter und hat sich vier Monate lang geweigert, einen Vaterschaftstest zu machen", wetterte sie in Nicos Richtung.

Obwohl er keine Alimente gezahlt habe, hätte die 26-Jährige ihm aber angeboten, sein Kind zu sehen – allerdings habe er daran kein Interesse gezeigt. "Dem Angebot ist er bis heute leider nicht nachgekommen", betonte Julia. Ihr früherer Partner behauptet in dem TV-Format hingegen, dass er zumindest den Zahlungen längst nachgekommen sei.

Julia Prokopy mit ihrer Tochter
Instagram / julia_prokopy
Julia Prokopy mit ihrer Tochter
Julia Prokopy und Nico Schwanz, November 2019
Christoph Hardt / Future Image
Julia Prokopy und Nico Schwanz, November 2019
Julia Prokopy mit Tochter Lina
Instagram / julia_prokopy
Julia Prokopy mit Tochter Lina


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de