Ein trauriger Tag für Comedy-Fans. Er war einer der Stars der beliebten US-amerikanischen Comedy-Show Saturday Night Live – von 1993 bis 1998 gehörte Norm Macdonald (61) zu der Besetzung der Kultsendung. Im Verlauf seiner Karriere hatte er Auftritte in verschiedenen Filmen und Serien – unter anderem bei der Sitcom "Jack und Jill". Er war außerdem als Drehbuchautor tätig. Doch nun folgt die tragische Nachricht: Norm ist an Krebs gestorben.

Laut Deadline bestätigte das Management und die Lebensgefährtin des Komikers seinen Tod. Demnach habe Norm fast ein Jahrzehnt gegen den Krebs gekämpft – er wollte seine Erkrankung aber für sich behalten. Norm sei sehr stolz auf seine komödiantische Arbeit gewesen. "Er wollte nie, dass die Diagnose beeinflusst, wie das Publikum oder einer seiner Angehörigen ihn sahen", offenbarte seine Partnerin Lori Jo Hoekstra.

Bei "Saturday Night Live" hatte derweil ein anderer vor nicht allzu langer Zeit ein überraschendes Geständnis gemacht. Der Unternehmer Elon Musk (50) hatte die Moderation der Show im Mai übernommen und verraten, dass er am Asperger-Syndrom leide. "Ich schreibe übrigens heute Abend Geschichte als erster Mensch mit Asperger, der SNL moderiert", hatte er erklärt.

Norm Macdonald bei einer Diskussion im April 2015
Getty Images
Norm Macdonald bei einer Diskussion im April 2015
Norm McDonald und Rob Schneider im Juni 2015
Getty Images
Norm McDonald und Rob Schneider im Juni 2015
Elon Musk 2020 in Washington, D.C.
Getty Images
Elon Musk 2020 in Washington, D.C.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de