Kerstin Ott (39) hat einen wichtigen Schritt zu sich selbst getan! In ihren Songs verarbeitet die Musikerin oft persönliche Geschichten. Dabei plädiert sie nicht nur für mehr Toleranz, sondern performte unter anderem auch schon Lieder für ihre Frau Karolina. Auf ihrem neuen Album "Nachts sind alle Katzen grau" hält die Sängerin unter anderem ihren Selbstfindungsprozess der vergangenen Monate fest. Mit Promiflash sprach Kerstin über diese Phase.

Die Entschleunigung der vergangenen Monate hat die 39-Jährige genossen, wie sie Promiflash berichtete. "In der Ruhe liegt die Kraft", lautete das Credo der Künstlerin. "Ich habe mir die Zeit nehmen können, intensiver über Themen nachzudenken und daraus Lieder zu schreiben", erklärte Kerstin weiter. Insbesondere ihre Lebensgefährtin habe dabei eine große Rolle gespielt. "Wir erleben die meisten Dinge zusammen und manchmal hat sie auch eine tolle Idee für einen Song", erzählte die "Regenbogenfarben"-Interpretin.

Trotz all der Nachdenklichkeit bereut Kerstin den Schritt in die Öffentlichkeit und den Ruhm aber nicht. "Ich beschäftige mich lieber mit dem, was tatsächlich ist und nicht mit dem, was hinter mir liegt", versicherte die ehemalige Let's Dance-Kandidatin. Und sollte sie für eine Weile doch unerkannt bleiben wollen, würde das auch wunderbar gehen.

Kerstin und Karolina Ott
ActionPress / Coldrey, James
Kerstin und Karolina Ott
Kerstin Ott, Musikerin
Getty Images
Kerstin Ott, Musikerin
Kerstin Ott auf der Echo-Verleihung 2016
Getty Images
Kerstin Ott auf der Echo-Verleihung 2016
Hättet ihr gedacht, dass Kerstin die Ruhe so genossen hat?93 Stimmen
89
Ja, sie kam mir immer schon vor, als wäre sie ein ruhiger Mensch.
4
Nein, ich dachte, sie hat es nicht so mit der Ruhe!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de