Amanda Knox (34) hat schon jetzt klare Prinzipien als Mutter! Gerade erst gab die US-Amerikanerin, die 2009 wegen des Mordes an ihrer Mitbewohnerin verurteilt worden, anschließend vier Jahre inhaftiert und schließlich doch freigesprochen worden war, die Geburt ihrer Tochter Eureka bekannt. Der Schutz des kleinen Mädchens ist Amanda natürlich sehr wichtig. In der Öffentlichkeit zeigen möchte sie ihr Kind daher nicht.

Auf Instagram veröffentlichte die Neu-Mama ein Foto, auf dem sie ihr Baby auf dem Arm hält. Es ist die erste und gleichzeitig letzte Aufnahme ihrer Tochter in der Öffentlichkeit, denn Amanda erklärte: "Seit meiner Freilassung kämpfe ich darum, meine Identität zurückzuerobern und die Menschen, die ich liebe, davor zu schützen, dass sie für die Boulevardpresse ausgeschlachtet werden." Und weiter schrieb die 34-Jährige: "Ich weiß, dass ich meine Tochter nicht zu 100 Prozent vor der Art von Behandlung schützen kann, die ich erleiden musste, aber ich gebe mein Bestes und tue was ich kann." Deshalb werde sie kein weiteres Foto ihrer Tochter posten.

Um ihren Nachwuchs zu schützen, hielt die freie Autorin die Geburt mehrere Monate geheim. Gegenüber New York Times erklärte sie: "Ich bin immer noch nervös wegen des Kopfgeldes, das die Paparazzi auf sie ausgesetzt haben." Amanda sei nun aber auch froh, nicht mehr so tun zu müssen, als sei sie keine Mutter.

Amanda Knox, Autorin
ActionPress
Amanda Knox, Autorin
Amanda Knox und ihr Mann Christopher Robinson im Mai 2021
Instagram / amamaknox
Amanda Knox und ihr Mann Christopher Robinson im Mai 2021
Amanda Knox
Instagram / amamaknox
Amanda Knox
Seid ihr überrascht, dass Amanda ihre Tochter nicht öffentlich zeigen wird?199 Stimmen
19
Schon etwas – zumal sie mit ihrer Schwangerschaft recht offen umgegangen ist.
180
Nein, das habe ich mir schon gedacht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de