Jason Momoa (42) gewährt Einblicke hinter die Kulissen des "Dune"-Drehs! In dem Science-Fiction-Film verkörpert der US-amerikanische Schauspieler den Schwertmeister Duncan Idaho – und für diese Rolle stand der Aquaman-Darsteller gemeinsam mit Timothée Chalamet (26), Rebecca Ferguson (35), Zendaya (25) und Co. vor der Kamera. Dieser Star-Cast schüchterte ihn aber ganz offenbar etwas ein: Während des "Dune"-Drehs fühlte sich Jason Momoa nämlich wie ein mieser Schauspieler...

Im Interview mit Entertainment Weekly rief sich Jason jetzt die Dreharbeiten in Erinnerung – und berichtete von einer ganz besonderen Szene. "Mein Lieblingstag am Set war definitiv, als wir alle zusammen waren, als Javier hereinkam und wir Stilgar tragen", erklärte der 42-Jährige. Scheinbar hat ihn vor allem Javier Bardem (52) in seiner Rolle des Stilgar beeindruckt. "Ich habe noch nie mit so vielen talentierten Schauspielern zusammengearbeitet. Ich war definitiv der mieseste [Schauspieler] im ganzen Raum – und ich hatte wirklich Angst, dass die anderen das merken", fügte Jason hinzu.

Aber eine Art Konkurrenzdenken hat es am "Dune"-Set offenbar nicht gegeben – im Gegenteil! "Wir standen uns alle sehr nahe, alle waren wirklich lieb", schwärmte Jason von seinen Kollegen. Die Dreharbeiten für das Abenteuer auf dem Wüstenplaneten haben die Schauspieler also ganz offenbar zusammengeschweißt.

Der "Dune"-Cast im Oktober 2021 in London
Getty Images
Der "Dune"-Cast im Oktober 2021 in London
Jason Momoa im Oktober 2021 in London
Getty Images
Jason Momoa im Oktober 2021 in London
Jason Momoa, US-amerikanischer Schauspieler
Getty Images
Jason Momoa, US-amerikanischer Schauspieler
Habt ihr "Dune" schon gesehen?608 Stimmen
453
Na, klar! Da war ich direkt im Kino.
155
Nee, bis jetzt noch nicht...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de