Will Smith (53) packt aus. Der Prinz von Bel-Air-Star war 2013 mit seinem Sohn Jaden Smith (23) in dem Film "After Earth" zu sehen, der jedoch von der Öffentlichkeit scharf kritisiert wurde und seinen damals 15-jährigen Sohn mitten in einen Shitstorm zog. Das führte zu einem Streit zwischen Vater und Sohn, der Will ziemlich mitnahm: Denn Jaden wollte kurzzeitig sogar mündig werden!

Dies erzählte der 53-Jährige in einem Auszug aus seinen Memoiren "Will", der People vorliegt. "Als Jaden mit 15 Jahren fragte, ob er ein mündiger Minderjähriger sein könne, zerbrach mein Herz", gab Will zu. Den Grund dafür sah er darin, dass sich sein Sohn von ihm betrogen gefühlt hatte, weil Will ihn zu einem Film überredete, der dann scheiterte: "Er fühlte sich hintergangen und verlor sein Vertrauen in meine Führung."

Letztendlich entschied sich Jaden aber gegen die Unabhängigkeit und die beiden konnten das Kriegsbeil begraben. "Aber es ist beschissen, wenn man das Gefühl hat, seine Kinder verletzt zu haben", schloss Will ab. In seinem Buch spricht der "I am Legend"-Schauspieler aber nicht nur über seine Beziehung zu Sohn Jaden. Auch über seine Ehe mit Frau Jada (50) packt Will aus und verrät unter anderem intime Details über ihr Sexleben.

Will Smith, Schauspieler
Getty Images
Will Smith, Schauspieler
Jaden und Will Smith, 2013
Getty Images
Jaden und Will Smith, 2013
Jaden Smith, Rapper
Getty Images
Jaden Smith, Rapper
Wusstet ihr, dass der Film damals zu Streit zwischen Will und Jaden geführt hat?653 Stimmen
51
Ja, das habe ich schon mal gehört.
602
Nein, das ist mir total neu...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de