Anzeige
Promiflash Logo
Nach Baby: Rosie Huntington-Whiteley vermisste altes LebenGetty ImagesZur Bildergalerie

Nach Baby: Rosie Huntington-Whiteley vermisste altes Leben

16. Nov. 2021, 20:54 - Elena R.

Rosie Huntington-Whiteley (34) fiel die Eingewöhnung in ihrer Mutterrolle alles andere als leicht! Im Juni 2017 wurde das Model erstmals Mutter und hieß zusammen mit seinem Ehemann Jason Statham (54) Söhnchen Jack Oscar willkommen. Im August verkündete das Paar sogar, dass es nun schon zum zweiten Mal Nachwuchs erwartet. Der Abschied von ihrem kinderlosen Leben war für Rosie jedoch extrem hart, wie sie nun offen gestand.

Im Interview mit Porter erinnerte sich die 34-Jährige an die Herausforderungen nach der Geburt ihres ersten Babys. "Eine Zeit lang, nachdem ich meinen ersten Sohn bekommen hatte, gab es eine echte Identitätsverschiebung und eine Art Trauer über den Verlust des alten Lebens und darüber, wer man war", räumte Rosie ein. Es habe eine Weile gedauert, bis sie sich mit ihrem neuen Lebensabschnitt zurechtgefunden hatte: "Aber ich glaube, nachdem ich erst einmal in die Rolle hineingeschlüpft bin und sie angenommen habe, hat sich alles ein wenig entspannt."

Inzwischen habe die Victoria's Secret-Schönheit sogar das Gefühl, dass sie die Mutterschaft gestärkt habe. "Jetzt, in meinen Dreißigern, ist mein Selbstvertrauen so viel größer und meine Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen und nicht an mir zu zweifeln, ist stärker", betonte Rosie. Ihr Leben fühle sich inzwischen bei Weitem ausgewogener an.

Getty Images
Rosie Huntington-Whiteley und Jason Statham bei der Vanity Fair Oscar Party 2020
Instagram / rosiehw
Rosie Huntington-Whiteley und ihr Sohn 2020
Instagram / rosiehw
Rosie Huntington-Whiteley im August 2021
Hättet ihr gedacht, dass Rosie nach der Geburt ihres Babys solche Probleme hatte?356 Stimmen
296
Ja, ich glaube, so geht es jeder Neu-Mama ein bisschen.
60
Nein, das hätte ich nicht gedacht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de