Hulina Hutchins' Familie nimmt Abschied. Im Oktober kam die Kamerafrau am Set des Westerns "Rust" zu Tode. Der Hauptdarsteller und Produzent Alec Baldwin (63) hatte während einer Dreh-Probe eine Pistolen-Requisite abgefeuert, aus der sich eine echte Patrone gelöst hatte und die gebürtige Ukrainerin tödlich verletzte. Jetzt soll die Blondine endlich ihre letzte Ruhe finden. Am Wochenende werden Halynas Überreste nun bei einer privaten Feier zu Grabe getragen.

Wie People nun berichtete, werden nur einige enge Freunde der Verstorbenen sowie ihre Familie an der Beerdigung teilnehmen. Die Asche der Kamerafrau wird dann an einem nicht bekannten Ort beigesetzt werden. Die Trauer in den Herzen ihrer Lieben ist groß, wie ein Statement ihres Ehemanns verdeutlicht. "Halyna war die Liebe meines Lebens, und ihr Verlust hat die Träume unserer Familie zerstört", versicherte Matthew. "Wir fühlen die Stille – dass sie für immer gegangen ist in Form einer erstickenden Reglosigkeit in unserem Zuhause", fuhr der 38-Jährige fort. Der Witwer hoffe allerdings, dass die Geschichte und Arbeit seiner Frau Filmemacher auf der ganzen Welt inspiriert.

Dem Magazin liegt zudem ein Bild ihres Grabsteins vor. Auf dem Schnappschuss ist zu erkennen, dass neben Halynas Geburts- und Todesjahren auch eine Filmkamera die Tafel ziert. "Ihr Licht prägt unser Leben. Verfolge weiter deine Visionen", ist ebenfalls auf dem grau-bläulichen Stein zu lesen.

Kamerafrau Halyna Hutchins
Instagram / halynahutchins
Kamerafrau Halyna Hutchins
Kamerafrau Halyna Hutchins, 2017
ActionPress
Kamerafrau Halyna Hutchins, 2017
Die Filmcrew am Set von "Rust"
Facebook / Serge Svetnoy
Die Filmcrew am Set von "Rust"
Habt ihr die Entwicklungen des tragischen Vorfalls verfolgt?121 Stimmen
115
Ja, das war wirklich schrecklich!
6
Nein, das war mir zu traurig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de