Sie findet Worte für ihre Trauer! Am Samstag wurde bekannt, dass Mirco Nontschew tot ist. Seitdem melden sich immer wieder Weggefährten zu Wort, die ihre Verbundenheit mit dem beliebten Komiker ausdrücken wollen. Zuletzt stand der gebürtige Berliner zusammen mit Carolin Kebekus (41) für die dritte Staffel LOL: Last One Laughing vor der Kamera. Die Kölnerin widmete ihrem verstorbenen Kollegen jetzt rührende Worte.

Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news sprach Carolin jetzt darüber, was sie an dem Verlust besonders schmerzt: "Mirco hinterlässt einen Graben. Niemand kann, was er konnte. Er war einfach ein Ausnahmetalent und dazu noch unglaublich nett!" Zum ersten Mal habe sie ihn im Alter von 25 Jahren getroffen und sei ehrfürchtig gewesen, fügte sie hinzu: "Ich kannte ihn natürlich vorher schon von 'RTL Samstag Nacht' und meine Freunde und ich haben ihn verehrt."

Bei "LOL" war Carolin auch in der ersten Staffel zusammen mit Mirco dabei. Damals habe der Comedystar für den ihrer Meinung nach lustigsten Moment gesorgt: "Als er mit Anke Engelke (55) einen Song improvisiert hat, das alles mit blonder Perücke und seinen irren Geräuschen... Ich hätte mir fast in die Hose gemacht!" Für sie sei er einer der größten Komiker Deutschlands gewesen.

Michael Bully Herbig mit dem Cast der dritten "LOL: Last One Laughing"-Staffel
Amazon/ Frank Zauritz
Michael Bully Herbig mit dem Cast der dritten "LOL: Last One Laughing"-Staffel
Mirco Nontschew in Frankfurt am Main im November 2013
Getty Images
Mirco Nontschew in Frankfurt am Main im November 2013
Komikerin Carolin Kebekus
Getty Images
Komikerin Carolin Kebekus


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de