Dieses Mal konnte Das Traumschiff wohl ganz und gar nicht überzeugen! Eigentlich hatten sich die Fans des Kultdampfers am zweiten Weihnachtsfeiertag auf eine ganz besondere Ausgabe gefreut – immerhin feierte die Fernsehreihe ihr 40. Jubiläum. In der neuesten Episode steuerte Kapitän Max Parger (Florian Silbereisen, 40) die MS Amadea nach Schweden, während an Bord unter anderem Liebende zueinanderfanden und Ehen gerettet wuden. Im Netz gab es für die Jubiläumsfolge allerdings reichlich Kritik und Häme!

Auf Twitter hagelte es eine Menge Kritik. "Das ist die peinlichste Folge, die jemals gedreht wurde. Absolut unterirdisch", lautete das vernichtende Urteil eines Users. Dem schlossen sich zahlreiche Meinungen an. "Es muss doch verdammt schwer sein, eine derart schlechte Sendung zu produzieren", schrieb ein anderer Nutzer. Vor allem die Geschichten, die sich an Bord abspielten, sorgten für Kopfschütteln: Dort verliebte sich ein Umweltaktivist in eine Holzwirtin. "Ein Baumaktivist auf einem Kreuzfahrtdampfer unterwegs nach Schweden – das muss man sich als Drehbuchautor auch erst mal trauen", merkte ein weiterer Zuschauer an.

Vor allem Bülent Ceylan (45) bekam in Sachen Kritik sein Fett weg. Der Comedian spielte einen gescheiterten Entertainer, der mit seinem Bruder, gespielt von Özcan Cosar (40), in der Küche des Traumschiffs landete und in Schweden nach Gold suchte – dem Publikum zufolge allerdings mehr schlecht als recht. "Bülent: 'Wie schlecht soll ich spielen?' ZDF: 'Ja'", kommentierte ein User seinen Auftritt.

Florian Silbereisen als Max Parger in "Das Traumschiff"
ZDF/Dirk Bartling
Florian Silbereisen als Max Parger in "Das Traumschiff"
Die "Traumschiff"-Crew
ZDF/ Dirk Bartling
Die "Traumschiff"-Crew
Özcan Cosar und Bülent Ceylan bei "Das Traumschiff"
ZDF / Dirk Bartling
Özcan Cosar und Bülent Ceylan bei "Das Traumschiff"
Wie fandet ihr die neue Folge von "Das Traumschiff"?2444 Stimmen
603
Ach, ich fand es ganz gut! Es ist eben "Das Traumschiff"!
1841
Mich hat die Folge auch nicht abgeholt...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de