Große Sorge um Sinéad O'Connor (55). Erst am Samstag machte die Musikerin die schreckliche Nachricht publik, dass ihr Sohn Shane Suizid begangen hat. Wenige Tage zuvor war der 17-Jährige aus einer psychiatrischen Klinik geflohen, in die er vor Kurzem eingewiesen worden war. Nun folgten weitere tragische Neuigkeiten: Fast eine Woche nach dem Tod ihres Kindes wurde Sinéad nun ins Krankenhaus eingeliefert.

Das bestätigte die 55-Jährige nun laut einem Bericht von Mirror im Netz. "Ich bin jetzt mit der Polizei auf dem Weg in die Klinik. [...] Ich bin ohne mein Kind verloren und hasse mich selbst", notierte Sinéad in ihrem Posting. Nach dem Bekanntwerden des plötzlichen Ablebens ihres Sohnes sei sie psychisch am Ende – und habe mit schrecklichen Schuldgefühlen zu kämpfen. Nun wolle die "Nothing Compares 2 U"-Interpretin vorerst im Krankenhaus bleiben.

Im Netz ließ die Sängerin wenige Tage nach Shanes plötzlichem Tod bereits durchblicken, wie schrecklich der Verlust für sie ist. "Mein wunderschöner Sohn Nevi’im Nesta Ali Shane O’Connor, das Licht meines Lebens, hat sich heute dazu entschieden, seine Qualen auf der Erde zu beenden und ist nun mit Gott", schrieb sie und fügte hinzu: "Mein Baby. Ich liebe dich so sehr."

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Sinéad O'Connor bei der amfAR's Inspiration Gala, 2011
Getty Images
Sinéad O'Connor bei der amfAR's Inspiration Gala, 2011
Sängerin Sinéad O'Connor
Getty Images
Sängerin Sinéad O'Connor
Sinéad O'Connor in New York City, 2007
Getty Images
Sinéad O'Connor in New York City, 2007


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de