Jetzt folgen Konsequenzen! Christin Okpara (26) sorgte vor wenigen Tagen für Negativschlagzeilen. Die #CoupleChallenge-Bekanntheit sollte eigentlich heute ins Dschungelcamp einziehen – doch daraus wurde nichts. Die Studentin soll nämlich mit einem gefälschten Impfpass nach Südafrika eingereist sein. Nach ihrem Rauswurf begab sie sich am Donnerstag auf den Weg zurück nach Deutschland. Bei ihrer Ankunft am Flughafen wartete bereits die Bundespolizei auf sie!

Das berichtet nun Bild. Am Frankfurter Flughafen soll sich die Drama-Queen heftig mit den Beamten gestritten haben. Der Grund? Ihr soll das Handy abgenommen worden sein. Gegenüber dem Magazin gab der Bundespolizei-Sprecher Reza Ahmari ein kurzes Statement ab. "Ich kann bestätigen, dass Frau Okpara heute Morgen angekommen ist und befragt wurde. Einzelheiten können wir aus ermittlungstaktischen Gründen nicht mitteilen, wofür ich um Verständnis bitte", ließ er verlauten.

Christin selbst scheint sich bislang keiner Schuld bewusst zu sein. Vor ihrem Abflug gab sie am Flughafen in Hoedspruit ebenfalls ein kurzes Statement ab. "Es ist ganz, ganz schlimm, was passiert ist! Es gibt keine Belege, und das, was gerade abgeht in der Presse – ohne Belege oder sonstiges", wetterte die 26-Jährige.

Christin Okpara auf Safari-Tour
Instagram / christinokpara
Christin Okpara auf Safari-Tour
Christin Queenie, "#CoupleChallenge"-Kandidatin 2021
RTL / Frank Beer
Christin Queenie, "#CoupleChallenge"-Kandidatin 2021
Christin Okpara, Reality-Sternchen
Instagram / christinokpara
Christin Okpara, Reality-Sternchen
Habt ihr die Geschehnisse um Christin verfolgt?1710 Stimmen
982
Na klar!
728
Nein, das ging bislang an mir vorbei...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de