Er hat sie auf ihrem Weg begleitet. Die Fitness-Influencerin Sophia Thiel (26) hatte sich von Mai 2019 bis Februar 2021 aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Grund dafür war unter anderem, dass sie an Bulimia Nervosa litt, einer Essstörung, die zu unkontrollierten Fressanfällen führt. In ihrer Netzpause lernte sie ihren Freund Raphael Birchner kennen. Jetzt erzählte Sophia, wie sehr der ihr bei der Bewältigung ihrer Probleme geholfen habe.

"Er hat mich in allem unterstützt, was ich gemacht habe. Also, auch in dem schlimmsten Prozess", berichtete Sophia im Podcast "Place to B". Ihr Freund habe relativ schnell gemerkt, dass die Influencerin ein gestörtes Verhältnis zum Essen habe, noch bevor sie es selbst habe aussprechen können. Die Beziehung der Bloggerin sei sogar der Grund gewesen, warum sie sich schließlich trotz großer Hemmschwelle für eine Therapie entschied. "Ich bin für die Beziehung in Therapie gegangen. Um zu zeigen, dass ich kooperativ bin", verriet sie ganz offen.

Die anfänglichen Bedenken der Therapie gegenüber habe Sophia heute gänzlich abgelegt und kann jetzt offen mit ihrer Essstörung umgehen. Sogar ein Buch hat sie mittlerweile darüber geschrieben. Die intensiven Gespräche während der Sitzungen haben auch ihrer Beziehung geholfen. "Wir haben uns halt auch alles erzählt. Jetzt wissen wir einfach alles voneinander", offenbarte die 26-Jährige ihr Beziehungsgeheimnis.

Sophia Thiel, Influencerin
Instagram / sophia.thiel
Sophia Thiel, Influencerin
Sophia Thiel mit ihrem Freund Raphael
Instagram / raphael_birchner
Sophia Thiel mit ihrem Freund Raphael
Sophia Thiel mit ihrem Freund Raphael
Instagram / sophia.thiel
Sophia Thiel mit ihrem Freund Raphael
Wie findet ihr es, dass Sophia so offen mit ihrer Essstörung umgeht?238 Stimmen
228
Toll, sie ist wirklich ein großes Vorbild.
10
Ich finde, das ist eher etwas Privates....


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de