Anzeige
Promiflash Logo
A$AP Rocky angeklagt: Vermeintliches Opfer ist erleichtertGetty ImagesZur Bildergalerie

A$AP Rocky angeklagt: Vermeintliches Opfer ist erleichtert

17. Aug. 2022, 20:36 - Antonija R.

A$AP Rockys (33) mutmaßliches Opfer kann aufatmen! Der Rapper soll vergangenen November an einer Schießerei beteiligt gewesen sein. Am Dienstag wurde er vom Gericht in Los Angeles angeklagt – Rihannas (34) Freund wird vorgeworfen, eine halbautomatische Feuerwaffe betätigt zu haben. A$AP wurde von einem ehemaligen Mitglied der A$AP Rocky Gruppe der Körperverletzung beschuldigt. Dieser zeigte sich jetzt nach der Verkündung der Anklage sichtlich zufrieden.

Der Anwalt von Terell Ephron verkündete gegenüber TMZ, dass sein Mandant nach der Anklage erleichtert sei. Er sei froh, dass sich das Gericht trotz der Popularität A$APs ihm zugunsten entschieden habe. Laut Terell sei er bei der Schießerei knapp dem Tod entkommen. Der Musikproduzent soll nach dem Vorfall im Netz belästigt worden sein und Morddrohungen erhalten haben.

Rihanna soll sich im Vorfeld über die Anhörung ihres Partners Sorgen gemacht haben. "Sie tut ihr Bestes, um vor Rockys Anhörung am Ende des Monats ruhig zu bleiben", verriet ein Insider gegenüber HollywoodLife. Für die "Umbrella"-Interpretin sei es eine "beängstigende Situation". Sie und der gemeinsame Sohn bräuchten A$AP unbedingt bei sich.

Getty Images
A$AP Rocky bei einer Fashion Show 2019
Getty Images
A$AP Rocky, Rapper
Getty Images
A$AP Rocky und Rihanna im Februar 2022
Seid ihr überrascht, dass das Gericht so entschieden hat?119 Stimmen
35
Ich habe nicht erwartet, dass A$AP angeklagt wird.
84
Nee – das war mir klar. Schließlich handelt es sich um eine Schießerei.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de