Anzeige
Promiflash Logo
Queen Elizabeth II.: So gingen die Royals mit dem Verlust umGetty ImagesZur Bildergalerie

Queen Elizabeth II.: So gingen die Royals mit dem Verlust um

28. Sep. 2022, 13:36 - Victoria B.

Am 8. September verlor die britische Königsfamilie ihr geliebtes Familienoberhaupt. Queen Elizabeth II. starb im Alter von 96 Jahren, nachdem sie 70 Jahre als Monarchin regiert hatte. Für die Zeit der Trauer kam die ganze Familie zusammen und unterstützte einander, so auch Zara Tindall (41), die Tochter von Prinzessin Anne (72), und weitere Enkelkinder der Queen. Jetzt verriet Zaras Ehemann Mike Tindall (43), wie die royale Familie mit dem Verlust umging.

Laut Mirror gab Mike jetzt einen Einblick in die Trauerzeit der britischen Royals. In seinem Podcast "The Good, The Bad and The Rugby" erzählte er: "Der Verlust war traurig, emotional, aber dennoch schön. In gewisser Weise war es sogar wundervoll zu sehen, wie die Familie über Nacht so eng zusammengerückt ist. Bei einer 96-jährigen Frau weiß man, dass es geschehen wird, aber man ist nie darauf vorbereitet." Der ehemalige Rugby-Spieler kam auch auf seine Frau zu sprechen und verriet: "Wenn man sieht, was Zara durchmachen musste, ist offensichtlich, dass sie die Königin mehr als alles andere geliebt hat."

Außerdem erinnerte sich Mike an sein erstes Treffen mit der Queen. 1992 traf der damalige Schuljunge Elizabeth, als diese seine Schule im Rahmen eines Jubiläums besuchte. Zu dem Zeitpunkt war ihm natürlich noch nicht bewusst, dass er 2011 ihre Enkelin heiraten würde. Auch der 43-Jährige hatte eine gute Beziehung zu der Monarchin, was man bei mehreren Veranstaltungen und Pferderennen der royalen Familie sehen konnte.

Getty Images
Zara und Mike Tindall im September 2022
Getty Images
Die Queen im März 2022
Getty Images
Mike und Zara Tindall auf ihrer Hochzeit in Edinburgh, Schottland
Denkt ihr, die britischen Royals werden sich nach dem Tod der Queen wieder vertragen?296 Stimmen
87
Auf jeden Fall – jetzt müssen sie mehr denn je zusammenhalten!
209
Kann ich mir nicht vorstellen, dafür ist zu viel geschehen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de