Anzeige
Promiflash Logo
Michael J. Fox' Mama war immer gegen "Zurück in die Zukunft"Getty ImagesZur Bildergalerie

Michael J. Fox' Mama war immer gegen "Zurück in die Zukunft"

10. Okt. 2022, 9:42 - Eyka Nannen

Michael J. Fox (61) muss einen schweren Verlust verkraften. Zuletzt machte der Schauspieler schon mit einer traurigen Nachricht auf sich aufmerksam: Er leidet unter Parkinson und berichtete offen über seinen Kampf mit der Krankheit. Der Hollywoodstar hing deshalb sogar seine Karriere an den Nagel. Jetzt hatte der Zurück in die Zukunft-Darsteller die nächsten schmerzlichen News zu verkünden: Michaels Mutter ist mit 92 Jahren verstorben – und vertrat bis zum Ende eine starke Meinung!

Das berichtete er laut Daily Mail auf der New York Comic Con. Um seine Mutter zu würdigen, packte er gleich eine Anekdote aus ihrem Familienleben aus. "Ich war 23 Jahre alt und rief sie an, sie war in Kanada und ich sagte: 'Sie wollen, dass ich diesen Steven-Spielberg-Film mache, aber ich muss ihn nachts machen'", erzählte Michael. Das habe seine Mutter besorgt: Er werde ja zu müde sein. "Bis zum heutigen Tag dachte meine Mutter, es sei eine wirklich schlechte Idee, dass ich 'Zurück in die Zukunft' mache", gestand der 61-Jährige. Denn sie habe letztlich recht gehabt: "Ich wurde müde."

Michaels Mutter hinterlässt neben ihm laut Todesanzeige auch noch drei weitere Kinder, neun Enkel, zehn Urenkel und sogar eine Ururenkelin. "Nichts machte sie glücklicher, als ihre Familie wachsen zu sehen", hieß es in dem Nachruf.

Getty Images
Michael J. Fox im April 2019
Getty Images
Michael J. Fox auf der New York Comic Con 2022
Getty Images
Michael J. Fox, Schauspieler
Könnt ihr verstehen, dass Michaels Mutter gegen den Film war?343 Stimmen
131
Ja, sie wusste eben direkt, dass es Michael belasten wird!
212
Nee, die Erfahrung war sicher wichtig für Michael!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de