Anzeige
Promiflash Logo
Vor Prozessbeginn: Khloé Kardashian schoss gegen Blac ChynaDimitrios Kambouris / Getty Images , Robyn Beck / Afp via Getty Images)Zur Bildergalerie

Vor Prozessbeginn: Khloé Kardashian schoss gegen Blac Chyna

3. Nov. 2022, 16:30 - Antonija R.

Khloé Kardashian (38) richtet eindeutige Worte an Blac Chyna (34). Das Model hatte 2017 eine Anklage gegen die Familie ihres Ex-Partners Rob Kardashian (35) erhoben: Kim (42), Khloé, Kris (66) und Kylie (25) sollen dafür verantwortlich gewesen sein, dass die Show "Rob & Chyna" abgesetzt wurde. Im Frühjahr dieses Jahres befand das Gericht die Angeklagten allerdings für unschuldig. Vor der Urteilsverkündung machten sich die Geschwister ernsthafte Sorgen...

In einer neuen Folge von The Kardashians unterhielten sich Kourtney (43), Kim und Khloé über den damals bevorstehenden Prozess. Insbesondere Letztere schien äußerst beunruhigt zu sein: "Sie verklagt uns auf über 100 Millionen Dollar, und wir legen unser Schicksal in die Hände von 12 beliebigen Leuten. Was, wenn sie uns hassen?" Ihre Schwestern versuchten sie daraufhin zu beschwichtigen, doch eher erfolglos. "[...] Ich mache mir keine Sorgen über etwas, das ich getan habe. Ich sage nur, dass es stressig und nervig sein wird, und während sie uns verklagt, ist [ihre Tochter] Dream in meinem Haus", wetterte Khloé.

Auch für Familienoberhaupt Kris war die Angelegenheit alles andere als einfach. "Als Mutter will ich meine Kinder beschützen, es ist wirklich kraftraubend", teilte die 66-Jährige in einer Episode von The Kardashians mit.

Instagram / khloekardashian
Kendall, Kim, Kourtney, Khloé und Kylie, 2022
Getty Images
Khloé Kardashian bei der Fortune MPW Next Gen Konferenz 2016
Getty Images
Kris Jenner, Unternehmerin
Was sagt ihr zu Khloés Aussage über ihre Nichte Dream?219 Stimmen
168
Khloé hat recht. Während sie auf ihre Tochter aufpassen, verklagt Blac Chyna die Familie.
51
Ich finde es unangebracht. Die Kleine hat damit nichts zu tun.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de