Anzeige
Promiflash Logo
Darum steht Herzogin Meghan aktuell wieder nicht gut da!Getty ImagesZur Bildergalerie

Darum steht Herzogin Meghan aktuell wieder nicht gut da!

10. Feb. 2024, 5:00 - Marlene Windhoefer

Steht Herzogin Meghan (42) abermals in einem schlechten Licht? Derzeit hält das britische Königshaus in schwierigen Zeiten fest zusammen. Nachdem Prinzessin Kate (42) am Unterleib operiert wurde, folgte der nächste Schock: Bei König Charles III. (75) wurde Krebs diagnostiziert. Deswegen übernehmen unter anderem Prinz William (41) und Prinzessin Beatrice (35) wichtige Aufgaben – sogar Prinz Harry (39) besuchte seinen erkrankten Vater. Währenddessen schweigt Meghan und macht sich damit nicht gerade beliebt!

Sogar Meghan Vater Thomas Markle Sr. (79) sendete Charles Genesungswünsche. Und genau das könnte Meghan ziemlich schlecht aussehen lassen. "Das lässt die Herzogin von Sussex nicht gut aussehen und macht Meghans Wäsche in Bezug auf denFamilienstreit wieder schmutzig", erklärt Royal-Experte Ryan McCormick Mirror. Auch Harry und sein Vater sollen sich wieder annähern – somit stünde Meghan möglicherweise ganz alleine schlecht da.

Harry flog, nachdem bekannt worden war, dass Charles an Krebs erkrankt ist, direkt nach London. Dort blieb er allerdings nicht mal 24 Stunden. Der Besuch bei seinem Vater soll zudem nur 45 Minuten gedauert haben – soll vom britischen Königshaus aber als eine Art richtiger Schritt in Richtung Versöhnung verbucht worden sein.

Getty Images
König Charles im September 2022
Getty Images
Herzogin Meghan im Oktober 2018
Getty Images
Prinz Harry im März 2022
Findet ihr, dass Meghan sich nach Charles' Diagnose hätte zu Wort melden sollen?1592 Stimmen
1184
Ja, so hätte sie auch einen Schritt in Richtung Versöhnung machen können!
408
Nein, finde ich nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de