Neue Vorwürfe: Kevin Spacey verteidigt sich in TV-Interview!Getty ImagesZur Bildergalerie

Neue Vorwürfe: Kevin Spacey verteidigt sich in TV-Interview!

- Fabienne Stepczynski

Es ist sein erster Live-Auftritt seit Jahren – und er nutzt ihn zur Verteidigung. Gegen Kevin Spacey (64) wurden in den vergangenen Wochen erneut Anschuldigungen wegen sexuellen Missbrauchs erhoben. In einem Interview bei Cuomo erklärt der Schauspieler jetzt, wie er beweisen möchte, dass er nicht mehr der gleiche Mensch wie damals ist: "Ich versuche zu zeigen, dass ich zugehört habe, dass ich gelernt habe. [...] Ich werde mich in Zukunft nicht mehr fragwürdig verhalten und ich habe versucht, die letzten sieben Jahre damit zu verbringen, in mich zu gehen, mir Fragen zu stellen und Gespräche mit denjenigen zu führen, bei denen ich das Gefühl hatte, dass ich ihnen etwas schuldig bin." Er fügt hinzu, in Zukunft wieder arbeiten zu wollen, denn er sei zwar dankbar für die Karriere, die er hatte, er habe aber das Gefühl, der Welt "noch so viel bieten" zu können.

Um eine Rückkehr in die Schauspielwelt für Kevin möglich zu machen, bedarf es aber noch etwas: "Ich würde sagen, ehrlichen Journalismus und das Bemühen, tatsächlich zu recherchieren oder zu berichten, was passiert. [...] Wir müssen vorsichtig sein und zurückblicken. [...] Es gab einige ungeheuer wichtige und wertvolle Dinge, die die MeToo-Bewegung bewirkt hat, es war an der Zeit und es war richtig, aber [...] ich denke, dass sie sehr weit in die Richtung der Ungerechtigkeit ausgeschlagen hat", erläutert der House of Cards-Star. Das Problem sei außerdem, dass weniger über seine Freisprüche, dafür aber mehr über die ursprünglichen Anschuldigungen berichtet worden war. Daher seien viele im Unwissen über seine gewonnenen Fälle – Kevin möchte aber das Bild, das die Menschen von ihm haben, in Zukunft ändern. "Ich muss sehr hart daran arbeiten, das Vertrauen wiederherzustellen, das einige vielleicht in mich verloren haben. [...] Ich möchte beweisen, dass ich ein Mann mit großem Charakter bin. Die Verantwortung dafür trage ich", führt er weiter aus.

Sein erster Fernsehauftritt kommt nur kurz nach der Veröffentlichung der Dokuserie "Spacey Unmasked" vom britischen Fernsehsender Channel 4. Darin wird laut des Senders Kevins Verhalten untersucht und mit mehreren Männern über den "American Beauty"-Darsteller gesprochen, "die nichts mit dem [letztjährigen] Fall zu tun haben". Bereits Anfang des Monats sprach sich Kevin dagegen auf X aus: Er habe den Sender darum gebeten, ihm mehr als sieben Tage Zeit zu geben, um auf die gegen ihn erhobenen Anschuldigungen zu reagieren und ihm genügend Details zur Verfügung zu stellen, um die Angelegenheiten zu untersuchen. "Channel 4 hat sich geweigert, weil sie der Meinung sind, dass eine Antwort innerhalb von sieben Tagen auf neue, anonymisierte und unspezifische Anschuldigungen eine 'faire Chance' für mich ist, alle gegen mich erhobenen Anschuldigungen zu widerlegen", wetterte er.

Kevin Spacey im Juli 2023
Getty Images
Kevin Spacey im Juli 2023
Kevin Spacey, Oktober 2022
Getty Images
Kevin Spacey, Oktober 2022
Wie findet ihr Kevins TV-Auftritt?
29
4


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de