Sender erhebt Anschuldigungen: Kevin Spacey schlägt zurückGetty ImagesZur Bildergalerie

Sender erhebt Anschuldigungen: Kevin Spacey schlägt zurück

- Anna Seebauer

Der britische Fernsehsender Channel 4 wird in den kommenden Tagen die Dokuserie "Spacey Unmasked" veröffentlichen. Die Dokumentation untersucht laut dem Sender "[Kevin] Spaceys (64) Verhalten und spricht mit mehreren Männern, die nichts mit dem [letztjährigen] Fall zu tun haben, über ihre Erfahrungen mit Kevin Spacey, von denen fast alle noch nie zuvor gesprochen haben." Dem Schauspieler passt dies aber gar nicht – auf X äußert sich Kevin zu der Serie. "In der vergangenen Woche habe ich wiederholt darum gebeten, dass Channel 4 mir mehr als sieben Tage Zeit gibt, um auf die gegen mich erhobenen Anschuldigungen, die 48 Jahre zurückliegen, zu reagieren und mir genügend Details zur Verfügung zu stellen, um diese Angelegenheiten zu untersuchen", erklärt er und fügt hinzu: "Channel 4 hat sich geweigert, weil sie der Meinung sind, dass eine Antwort innerhalb von sieben Tagen auf neue, anonymisierte und unspezifische Anschuldigungen eine 'faire Chance' für mich ist, alle gegen mich erhobenen Anschuldigungen zu widerlegen."

Der ehemalige House of Cards-Darsteller kritisiert den Fernsehsender scharf: "Ich werde nicht tatenlos zusehen, wie ein sterbendes Netzwerk in seinem verzweifelten Versuch, Einschaltquoten zu erzielen, mit einer einseitigen 'Dokumentation' über mich angegriffen wird." Kevin kündigt an, am kommenden Wochenende auf X seine Sicht der Dinge zu schildern.

2017 waren zum ersten Mal Vorwürfe von sexuellem Missbrauch gegen Kevin erhoben worden – weitere folgten. Doch mehrere Gerichte sprachen den US-Amerikaner in den darauffolgenden verschiedenen Verfahren frei. Eine Rehabilitierung scheint dennoch ausgeschlossen zu sein. "Die Cancel Culture stößt nicht nur historische Figuren vom Sockel und verbannt Bücher, sondern sie geht – Kevin Spacey ist ein mahnendes Beispiel dafür – ans Lebendige und zerstört in moralischer Überheblichkeit Menschen, Karrieren, Existenzen", äußerte sich Journalistin Claudia Schwartz in der Neuen Zürcher Zeitung zu den Geschehnissen rund um den Oscar-Preisträger.

Kevin Spacey, Schauspieler
Getty Images
Kevin Spacey, Schauspieler
Kevin Spacey, 2023 in London
Getty Images
Kevin Spacey, 2023 in London


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de